Home

Taglist:

Allgemein
Rezension

Bands
The Cure

Locations



Datum: 01.12.2006

The Cure Festival

Originelle Live-DVD (VÖ: 01.12.2006)

Bad Oeynhausen (ml)    Was originelles haben sich The Cure für ihre Live-DVD "Festival 2005" einfallen lassen.
Für 9 Auftritte, die die Band letztes Jahr auf mehreren Festivals spielten, holten sie sich ihren E-Gitarristen und das Gründungsmitglied Porl Thompson zurück.


Dazu wurden an Bühnencrewmitglieder und Konzertbesucher Videokameras ausgegeben und die Aufnahmen mit professionellen Aufnahmen vermischt.
The Cure - Festival 2005 bei Amazon
Homepage von The Cure

Hinten raus kam eine Live-DVD, die die größten Hits der Band der letzten 30 Jahre enthält. Sowohl mit professionellen Aufnahmen, als auch mit verwaschenem Wackelkamerabild. Dem Konzertfeeling kommt es zu Gute.
Auf der DVD befindet sich Post Punk vom feinsten und die Lieder werden auch alle nahezu fehlerfrei live dargeboten. Es entsteht eine Musikatmosphäre, wie man sie bei manch anderen Bands sonst nur im Studio hat.
In neun verschiedenen Ländern (Spanien, Belgien, Frankreich, Schweiz, Sizilien, Ungarn, Deutschland, Griechenland, Türkei) aufgenommen, wechselt selbst in den Liedern ab und zu auch mal der Standort, was wiederum auf die musikalische Klasse von The Cure schließen lässt. Unterschiede im Lied selbst lassen sich nämlich trotz Standortwechsel nicht fest stellen.
Jedoch gibt es auch Mängel an der DVD. So kommt vom Publikum kaum etwas rüber. Die Lieder klingen teilweise wirklich nach Studio und zahlreichen Overdubs. Außerdem fehlen die bekanntesten Klassiker der Band, wie "Lovecats", "Boys Don't Cry" oder "Friday I'm In Love".
Generell kann man diese DVD jedoch, trotz der Mängel, jedem (Fan) weiter empfehlen, der schon immer mal eine Sammlung von Live-Musikvideos von The Cure haben wollte. Außerdem ist die DVD auch sicherlich eine schöne Erinnerung für all diejenigen, die The Cure letztes Jahr auf einem Festival live erlebt haben.