Home

Taglist:

Allgemein
Rezension

Bands
U2

Locations



Datum: 17.11.2006

U2 Best Of

U2 - 18 Singles

Bad Oeynhausen (ml)    Pünktlich zum Weihnachtsgeschäft steht die neue (alte) U2-CD 18 Singles in den Läden. Dabei handelt es sich nicht um ein neues Album, sondern um ein Best Of der Singleauskopplungen.
Um jetzt gleich vorweg zu nehmen, dass das alles nur miserables Marketing wäre. Die Band sieht von der CD selbst keinen Cent und der gesamte Erlös kommt Musikern zu Gute, die durch den Hurrikan Katrina ihre Instrumente verloren haben.


Es sind sowohl rockige, wie ruhige, sowohl Klassiker, wie auch neue Lieder auf dem Album. Desweiteren noch zwei bisher auf keinem Album gewesenen Lieder
U2 - 18 Singles bei Amazon
Homepage von U2
.
Zu den Klassikern gehören zum Beispiel "Sunday Bloody Sunday" oder "I Still Haven't Found What I'm Looking For". Viele andere Lieder sind dagegen eher aus der Neuzeit von U2 gegriffen, von den letzten zwei Alben:
"Beautiful Day", "Stuck In A Moment You Can't Get Out Of" oder "Vertigo".
Desweiteren gibt es zwei brandneue Lieder, die von Rick Rubin produziert worden sind. Dabei handelt es sich um ein Remake des Punkrocksongs "The Saints Are Coming", welches zusammen mit Green Day aufgenommen wurde. Weiterhin ist auch noch das Lied "Window In The Skies" auf dem Album, welches im schon im Beatles-Stil daher kommt.
Auch wenn sich das Lied für die U2-Fans wohl eher nicht eignen wird, da diese wohl schon alle anderen Lieder entweder auf irgendwelchen Best-Of-Compilations haben werden, oder auf den normalen Alben, können diese sich dennoch die beiden Singles besorgen.
Das Album empfehle ich jedoch all denen weiter, die sich erst jetzt dazu entschlossen haben U2-Fan zu werden und denen noch die nötige Musik dazu im Haus zählt. Die, für die Band, aktuell wichtigen Lieder sind durchweg auf dem Album vorhanden und sie bildet somit einen guten Einstieg.
Empfehlung geht auch noch an alle Green Day-Fans raus, die U2 bisher nur vom Hörensagen kannten und durch "The Saints Are Coming" aufmerksam geworden sind. Es gibt da noch viel mehr gute Musik, die U2 macht und die ist eben auch stückweit auf diesem Album.