Home

Taglist:

Allgemein
Konzertbericht

Bands
Torpus & The Art Directors
Young Rebel Set

Locations
Kleine Freiheit



Datum: 12.11.2011

Young Rebel Set in Osnabrück

Kleine Freiheit voll und begeistert

Osnabrück (ml)    Die Nordengländer von Young Rebel Set spielten am gestrigen Samstag in einer vollen Kleinen Freiheit in Osnabrück. Im Vorprogramm hatten sie Torpus and the Art Directors mit an Bord.


Die Kleine Freiheit füllt sich an diesem Samstag sehr schnell. Bevor Young Rebel Set, der Act des heutigen Abends jedoch auf die Bühne gehen durften, wurde diese erstmal von der Hamburger Band Torpus and the Art Directors bespielt. Und hätten diese Musiker nicht gesagt, dass sie aus Hamburg kommen und mit dem Publikum Englisch geredet, hätte man genauso gut denken können, dass sie aus dem selben Land, wie Young Rebel Set entstammen.
Ihre Musik passt auf alle Fälle zum heutigen Abend. Mit ihrem Stil erinnern sie sehr an den, der großen Folkrock-Verwandten von Mumford & Sons.


Eine Band auf dem Weg nach oben

Young Rebel Set sind die Grand Hotel van Cleef-Band der Stunde. Das beweist nicht nur ihr rasender Aufstieg, der sie
Fotos zum Konzert
Homepage von Young Rebel Set
Homepage von Torpus and The Art Directors
nach einer EP- und einer Alben-Veröffentlichung direkt auf die großen Festivals Deutschland brachte. Dies beweisen auch ihre rappelvollen Konzerte.
Erst gestern konnte man das in Osnabrück erleben. Auch wenn die Kleine Freiheit ein kleiner Laden ist, war dieser doch voll bis auf den letzten Platz. Selbst etabliertere Bands, wie La Vela Puerca, Art Brut oder Blackmail haben die Kleine Freihet nicht so voll bekommen, wie es gestern Abend bei Young Rebel Set der Fall war.

Dass die Band sich im Aufwind befindet beweist aber auch die zwar kurze, aber nur mit Höhepunkten gespickte Setlist. Mit "Lion's Mouth" beginnen die Jungs, heute nur zu sechst, um Matty Chipchase. Was nun folgt ist ein musikalischer Ritt durch ihr erstes und bisher einziges Album. Nichts darf fehlen. Alben-Tracks, wie "Walk On" oder "Fall Hard" werden ebenso gespielt, wie der EP-Track "Rosie".


Ein Solo-Konzert von Billy the Kid

Ein Höhepunkt folgt in der Mitte des Konzertes, als die Musikerkollegen von Matt die Bühne verlassen und er alleine ein paar Songs aus seinem Soloprogramm Billy the Kid zum Besten gibt. Allesamt Songs, die es derzeit noch nicht auf CD zu kaufen gibt. Dementsprechend ruhig wird es auch im Publikum.

Für wenige Lieder kehren nach dem Solopart nun auch die anderen Musiker zurück auf die Bühne bis sie sich mit "If I Was" in die Zugabenpause verabschieden.

Nach einem kurzen, 75-minütigen Set, welches nach einem Album noch absolut üblich und in Ordnung ist, gehen Young Rebel Set mit "Measure of a Man" endgültig von der Bühne.