Home

Taglist:

Allgemein
Konzertbericht

Bands
Anajo

Locations
Kantine



Datum: 16.03.2007

Auf Tour

Anajo in Konstanz

Konstanz (alexander)    Am Freitag, dem 16.3.2007 trat die Band "ANAJO" im Club "Kantine" in Konstanz auf.

Homepage von Anajo


Die drei Augsburger Jungs schafften es, anders als bei ihrem letzten Auftritt auf der Insel Reichenau im letzten Jahr, die Räumlichkeiten mehr als zu füllen. Zeitweise standen mehr 30 Personen ohne Ticket (Zahl ist eine Schätzung) vor dem Eingang und hofften sich zu den ca. 130 Glücklichen im ausverkauften Club gesellen zu können, die noch Karten bekommen hatten.
Unter den Besuchern waren, dank der Promotion des österreichischen Senders FM4, auch so einige Österreicher und auch Schweizer anzutreffen.
Die "unsportlichste Indie-Band dieses Planeten" schaffte es, ihres selbstgegebenen Titels, mehr als 100 min. lang dem begeisterten Publikum ordentlich einzuheizen.
Oliver Gottwald (Gesang, Gitarre), Michael Schmidt (Bass, Keyboard) und Ingolf Nössner (Schlagzeug) präsentierten den gespannten Zuhörern ihr neues Album "Hallo, wer kennt hier eigentlich wen?", das seit Februar im Handel erhältlich ist.
Durch den Bundesvision Song Contest 2007 ist bereits die erste Singleauskopplung "Wenn du nur wüsstest" bekannt geworden und hat vielleicht auch zu dem Besucheransturm beigetragen.
Von den neuen Liedern bestechen neben der Single besonders "Hallo, wer kennt hier eigentlich wen?", "Gleis 7, 16 Uhr 10", "Mein lieber Herr Gesangsverein" und "Stadt der Frisuren".
Erwähnenswert ist zudem das Lied "Amsterdam-Mann". In diesem wird die Sichtung des allerschönsten Manns der Welt beschrieben. Ob aus Frauenperspektive oder der des Sängers Olli gesungen, ist eigentlich egal: Die Gefühle sind universell und nachvollziehbar.
Das Publikum verlangte auch nach altbekanntem und bekam es schließlich:
Lieder aus dem ersten Album "Nah bei mir" (2004), wie "Vorhang auf", "Villa am Strand" und besonders das von Anfang an lautstark verlangte "Monika Tanzband", brachten die Stimmung auf ihren Höhepunkt.

FAZIT:

Mit rockigen, Stimmung machenden, aber auch etwas ruhigeren, mit nachdenklichen Texten versehenen Liedern ist ANAJO das Geld für Tickets und Platten absolut wert und bietet für alle Situationen einen angemessenen Soundtrack.

ABSLOUT EMPFEHLENSWERT

Wer noch mehr wissen, Tourdaten erfahren und in einige Lieder reinhören möchte kann das hier tun:

http://www.myspace.com/anajomusic (bietet Hörbeispiele und Videos)

http://www.anajo.de.vu (von Anajo unterstützte Fan-Site)