Home

Taglist:

Allgemein
Konzertbericht

Bands
Monsters of Liedermaching

Locations
Forum



Datum: 15.11.2015

Aufnahmestudio mal anders

Monsters of Liedermaching im Forum Bielefeld

Bielefeld (ml)    Die Monsters of Liedermaching geben nach zwei Jahren wieder Clubkonzerte. Mit dabei: Zahlreiche neue Songs, die man sich zuvor auch nicht auf CD anhören konnte. Denn sie werden auf dieser Tour erst aufgenommen. Und so wurde auch das Forum Bielefeld zum Aufnahmestudio für die Band umfunktioniert.

Die Monsters of Liedermaching funktionierten das Forum Bielefeld in ein Aufnahmestudio um, ohne optisch was zu verändern. Foto: Kristof Linke

Von Aufnahmesituation merkt man aber nichts im Forum. Es sieht alles aus, wie sonst auf einem Monsters of
Fotos zum Konzert
Homepage der Monsters of Liedermaching
Liedermaching-Konzert. Sechs Stühle mit sechs Liedermachern und deren fünf Gitarren drauf. Davor Bierzeltgarnitur und dahinter noch zahlreich erschienenes Publikum. 400 Besucher waren da. Also alles, wie immer auf einem Monsters-Konzert in Bielefeld.

Das ALF-Intro wurde gegen das Intro der Muppets Show ausgetauscht. Als ersten Song spielen die Monsters "Zwerge" und danach direkt "Laterne". Mit "Frauenmagnet" folgt nun der erste neue Song, der auch definitiv in Bielefeld mit einer gehörigen Portion Frauengekreische aufgenommen werden soll. Nach einem Verspieler in der ersten Strophe wird von diesem Lied noch ein zweiter Take aufgenommen. Dieses Mal klappt es. Perfekt.

Die Monsters of Liedermaching machen ihren Job wirklich gut. Die neuen Songs werden separat angekündigt, integrieren sich sonst aber nahtlos und mit wenig Stimmungsschwankungen ins Set. Die Refrains lassen sich schnell mit singen. Dafür ernten sie nicht nur Applaus, sondern von ein paar verrückten Fans in der ersten Reihe aus jede Menge Konfetti.

Bis zur Zugabenpause ist das Konzert allerdings auch voll von neuen Songs. Songs, in denen es um Mr. Parker von der NSA geht. Songs, in denen das "Fisseln" als heißeres Liebesspiel als Sex dargestellt wird. Songs über niedliche Vogelspinnen, über die einzig wahre Antwort (42) und über an Haie verfütterte Salatblätter (wieso eigentlich keine Salamandervorhaut?).

Unterbrochen wird das Konzert durch "Schönheitschirurgie", welches auch die Pause markiert. Bei all der Aufnahmelaune dürfen aber auch die Klassiker nicht fehlen, wie "Heidi & Seal", "Auflaufform" und "Tod in der Nordsee".
Die Zugabe wird dann mit "Marzipan" eingeleitet. Das größte Highlight stellt hier aber "Frösche weinen nicht" dar.
Die Jungs müssen nur ihre Mikrofone in Richtung Publikum drehen und Gitarre spielen. Den Gesang übernimmt Bielefeld komplett. Das überrascht auch die Monsters of Liedermaching, die sichtlich erstaunt sind, bevor sie sich mit "Morgens um 8" verabschieden.