Home

Taglist:

Allgemein
Konzertbericht

Bands
Tocotronic

Locations
Forum



Datum: 01.11.2013

Wie wir leben wollen

Mit Tocotronic im Forum

Bielefeld (ml)    Allerheiligen ist ein stiller Feiertag in Nordrhein-Westfalen. Das Tanzverbot dauert glücklicherweise nur bis 18 Uhr und so können Tocotronic unproblematisch ein Konzert im Forum Bielefeld geben. Einen Tag nachdem ihr ehemaliger Bandroadie Thees Uhlmann im Ringlokschuppen gespielt hat.

Tocotronic geben ihren Tourauftakt im Forum Bielefeld. Foto: Marcel Linke

Heute Abend gibt es keinen Support. Dafür gehen Tocotronic direkt auf die Bühne und spielen ein langes, aber nicht langweiliges, Konzert, bei dem gerade die alten Songs für außergewöhnlich viel Stimmung unter den Tocotronic-Fans
Fotos zum Konzert
Homepage von Tocotronic
sorgen.

Als Opener spielen sie aber erstmal das Titellied zum aktuellen Album "Wie wir leben wollen". Was folgt sind wohl die größten Hits der Band "Let there be rock" und "This boy is Tocotronic". Nach sechsjähriger Abwesenheit aus der ostwestfälischen Metropole feiert die berlin-hamburger Band ausgerechnet im Forum Bielefeld den Auftakt zur aktuellen Tour.

Dieser Auftakt gelingt. Mit den früh ins Set gestreuten Hits haben sie das Publikum sofort für sich gewonnen. So geht es dann auch mit "Sag alles ab" weiter. Zwar aktueller als die Vorgänger, dafür aber nicht weniger bekannt und gut. Tocotronic können auch schnell und punkig. Obwohl es Tocotronic an dieser Stelle wohl "Gegen den Strich" geht und sie rein textlich eine Band sind, die sich immer gegen das System stellt, so fangen sie nicht an zu revoltieren. Tocotronic behalten auch auf Forderung durch das Publikum ihre T-Shirts an und verweisen auf das Konzert von Feine Sahne Fischfilet im AJZ Bielefeld.
Diese Band hat von den dortigen Autonomen einen auf den Deckel bekommen, nachdem sich ihr Schlagzeuger obenrum entblößte. Tocotronic machen diesen Fehler nicht, auch wenn man es im Forum wohl lockerer sehen würde.
Stattdessen stimmen sie "Drüben auf dem Hügel" an.

Es sind gerade die alten Songs bis "Kapitulation", die vom gemischten Publikum - es waren viele Leute da, die Tocotronic wohl anscheinend schon in den 90ern gesehen haben - super aufgenommen werden. Weniger gut kommt daher das aktuelle Album an mit Songs, wie "Ich will für dich nüchtern bleiben" oder "Warte auf mich auf dem Grund des Swimmingpools".

Mit "Aber hier leben, nein danke", "Macht es nicht selbst" und "Hi Freaks" steigt die Stimmung dann auf den siedenden Höhepunkt, bevor sie mit dem Quasi-Instrumental "Ich möchte irgendwas für dich sein" für die wohl verdiente Zugabenpause nach 90 Minuten herunter gefahren wird.

Zurück aus dieser Pause kommen Tocotronic mit "Mein Ruin". "Ich bin viel zu lange mit euch mitgegangen" und die Anti-Hymne "Freiburg" entlassen das Publikum in eine weitere Zugabenpause.

Nach fast 2 Stunden musikalischer Hochglanzveranstaltung spielen Tocotronic, die heute Abend zwei Zugaben geben durften mit "Explosion" den Rausschmeißer. Dem Bielefelder Publikum hat der Auftritt gefallen. So viel Stimmung wie im Forum gibt es sonst auch im Publikum selten bei Tocotronic und so ist es auch nicht verwunderlich, dass die Band eines der besten Konzerte, die ich je von ihr gesehen habe, abgegeben haben.