Home

Taglist:

Allgemein
Vorbericht

Bands
Ugly Kid Joe

Locations
Musikzentrum



Datum: 18.10.2016

Ugly Kid Joe

Ugly Kid Joe auf Deutschland-Tour

Hannover (bs)    In zwei Wochen kommen Ugly Kid Joe in das Musikzentrum Hannover. Wir sagen euch, wieso ihr das Konzert am 18. Oktober nicht verpassen dürft.

Wer kennt sie nicht, die Smash-Hits „Everything About You“ oder „Cats In The Cradle“ von Ugly Kid Joe? Ok, die Veröffentlichung dieser Singles liegt schon ein paar Jährchen zurück, nämlich bereits 24 Jahre („Everything About You“, 1992) bzw. 23 Jahre („Cats In The Cradle“). Dennoch erfreuen sich die Konzerte der fünf kalifornischen Fun und Hard Rocker bei Musikfreunden äußerster Beliebtheit.

Im Jahre 2010 haben sich die Musiker wieder neu gefunden und die Band wiederbelebt. Doch die Anfänge von Ugly Kid Joe reichen bis ins Jahr 1989 zurück, als Crane Whitfield seinen Jugenfreund Klaus Eichstadt zu seiner Band Overdrive nach Santa Barbara holte. Nach einigem personellen Hin- und Her fand man in Roger Lahr (Gitarre), Cordell Crockett (E-Bass) und Mark Davis die erste „richtige“ Stammformation. Zuerst nannte man sich SWAT (Suburban White Alcoholic Trash) und dann schließlich in den noch heute gültigen Namen Ugly Kid Joe. Dieser ebenfalls sehr originelle Name ist eine Anspielung auf die Glam-Metal-Band Pretty Boy Floyd, mit der man einen gemeinsamen Auftritt geplant hatte. Zu diesem kam es zwar nicht, der Name blieb dennoch. Was die Namen von Alben, Songs und/oder Bandnamen angeht, so ist es für Ugly Kid Joe schon Tradition mit kleinen Anspielungen im übertragenen Sinne um sich zu werfen.
1991 dann wurde die erste EP „As Ugly As They Wanna Be“ innerhalb weniger Tage aufgenommen, welche 1992 den europäischen Markt erreichte. Auch hier wurde der Titelname mit einem gewissen Augenzwinkern gewählt (Anspielung aus „As Nasty As They Wanna Be, 2 Live Crew). Jedenfalls wurde auf das darauf erschienene und mehrfach erwähnte Lied „Everything About You“ erstmals ein größeres Publikum aufmerksam, weil es in dem sehr erfolgreichen Fil „Wayne's World“ verwendet wurde. Hierzu folgte ein äußerst minimalistisch aufgemachtes Musikvideo (alle Szenen spielen am Strand), welches so gut ankam, dass es bei MTV rauf- und runtergespielt wurde, was schließlich darin gipfelte, dass die Single verdienterweise mit Platin ausgezeichnet werden musste. Das zweite Album „America's Least Wanted“ (mittlerweile ohne Roger Lahr, aber dafür mit Dave Fortman an der Gitarre) wurde 1992 veröffentlicht. Darauf befindet sich mit dem Song „Cats In The Cradle“, eine Cover-Version des Songs von Harry Chapin, das wohl bekannteste Stück der Band. Die Studioalben „Menace To Sobriety“(1995; Achtung, Anspielung! Und zwar auf den Film „Menace II Society“, unbedingt mal anschauen, wer ihn noch nicht kennt) und „Motel California“ (erneute Anspielung, dieses Mal auf das Eagles-Album „Hotel California“, 1996 erschienen) waren dann vorerst die letzten Alben, bevor sich die Band kurz nach ihrer Europa-Tournee und vor Weihnachten auflöste. Man wollte wohl jeder für sich den Erfolg sacken lassen und sich anderen Projekten widmen. Alle Seiten bestätigten, dass man nicht im Streit auseinandergegangen sei. Der Beweis dafür ist eine kurzfristige Reunion im Jahre 1997, als Crane, Eichstadt und Larkin zusammen mit anderen Musikern unter dem Pseudonym The Sensational Whiteskiteer Band zwei Songs zu dem AC/DC-Tribute-Album „Thunderbolt“ beisteuerte.
Im deutschen Magazin Metal Hammer sagte dann Eichstadt, dass man für den Sommer 2010 eine Reunion anstrebe. Der Schlagzeuger Shannon Larkin berichtete im Juli 2011 dann gegenüber Medien, dass die Band in der Band in der Besetzung Whitfield (Gesang), Eichstadt (Gitarre), Fortman (Gitarre), Lahr (Bass) und er an den Drums ein komplettes Album aufgenommen und fertiggestellt hätten. Das Album würde überwiegend aus Songs bestehen, die Eichstadt bereits 1998 geschrieben hätte. Im Juni 2012 wurde schließlich die 6-EP-Track (Achtung, Anspielungsalarm!) „Stairwy To Hell“ veröffentlicht. Entweder handelt es sich bei dem Titel um eine Anspielung auf den Led Zeppelin-Song „Stairway To Heaven“ oder um eine auf das AC/DC-Album „Highway To Hell“. Vielleicht wurde auch beides aufs Korn genommen.

Wann: Dienstag, 18. Oktober 2016, 20 Uhr
Wo: Musikzentrum, Hannover
Tickets: ab 22 Euro an allen bekannten Vorverkaufsstellen
Ugly Kid Joe | Musikzentrum