Home

Taglist:

Allgemein
Vorbericht

Bands
Justin Bieber

Locations



Datum: 18.09.2016

Eine verlorene Wette

Justin Bieber kommt auf Tour

Köln (ml)    Justin Bieber kommt auf Tour. Ja, er kommt auf Tour. Ist Marcel jetzt völlig übergeschnappt? Geht so, war ich auch schon vorher. Dieses Mal habe ich eine Wette verloren und da das Konzert bald stattfindet, löse ich den Wetteinsatz, Vorbericht, Akkreditierungsanfrage und Konzertfotos, jetzt langsam ein. Rein gehört habe ich mich trotzdem. Und dabei eine Überraschung gehabt.

Justin Bieber kommt ab nächster Woche auf Tour. Foto: FKP Scorpio

Ich bin nicht unbedingt Fan von Justin Bieber. Also eher so gar nicht. Ich kann auch mit der Pop-Musik von Justin Bieber nichts anfangen. Auch wenn, rein objektiv betrachtet, diese nichtmal ganz so schlecht ist. Es gibt definitiv schlechtere Popmusik. Justin Bieber hat immerhin eine eigene Handschrift.

Dann war da aber letztes Jahr immerhin diese Singleauskopplung: "Love Yourself". Beim ersten Anhören denkt man sich: Schöner neuer Song von Ed Sheeran. Und hier muss ich sagen: Ich finde Ed Sheeran klasse. Dann gibt der Radiomoderator an, dass es sich hierbei um Justin Bieber handelt und schon hat der Indie-Musikjournalist nur noch Fragezeichen im Gesicht: Wie bitte? Justin Bieber? Kann man gut finden den Song. Ist ja auch gut. Fun Fact: Ed Sheeran hatte hier im Songwriting tatsächlich seine Finger drin.

Ja, auch wenn ich denke, dass Justin Bieber ein vorübergehendes Phänomen bleiben wird, in Kanada ist er trotzdem immer auf Platz 1 mit seinen Alben gelandet, eines muss man ihm dennoch lassen: Wenn man nur die reinen Popsongs aus der Konservendose im Radio betrachtet, stechen die Bieber-Songs immerhin noch heraus. Und irgendwo gibt dem 21-jährigen ja auch sein Erfolg recht.

Seine Shows zumindestens haben es in sich. Auch wenn sie vor allem das sind, was sie sind: Shows und weniger Konzerte. Immerhin, die Shows haben eine grandiose Choreographie. Showeffekte bei Justin Bieber dürfen nicht fehlen. Im Allgemeinen wirkt es dann doch wie bei den Choreo-Vorbildern Michael Jackson und Justin Timberlake.

Halten wir fest: Es ist nicht meins, aber dafür sogar ganz gut.

Wer sich das Ganze gerne anschauen möchte und viel Geld in der Tasche hat, kann dies noch in Berlin tun. Alle anderen konzerte sind ausverkauft. In Berlin kostet die günstigste Platzkategorie aktuell 117,40 Euro + Gebühren. Für die eigentliche Zielgruppe der Teenies eignet sich dieser Preis nicht so.

Hier nochmal sämtliche Termine der Justin Bieber-Tour 2016 im Überblick:
14.09., Berlin, Mercedes-Benz-Arena
16.09., München, Olympiahalle
18.09., Köln, Lanxess Arena
14.11., Hamburg, Barclaycard Arena
16.11., Frankfurt, Festhalle