Home

Taglist:

Allgemein
Vorbericht

Bands
Deichkind

Locations
Seidensticker Halle



Datum: 27.01.2016

Denken Sie groß

Deichkind spielt zum ersten mal in der Seidensticker Halle

Bielefeld (ml)    Like mich doch einer mal am Arsch. Nach fast vier Jahren kommt Deichkind zurück nach Bielefeld. 2012 hat es die Jungs noch auf der "Befehl von ganz unten"-Tour in unsere ostwestfälische Metropole gezogen. Das Konzert war leider geil. Ende Januar 2016 ist es nun so weit. Nachdem das Septett aus Hip Hoppern damals im Ringlokschuppen spielte, kommt nun die richtig große Show in der Seidensticker Halle.

Zuletzt traten Deichkind 2012 auf dem Serengeti Festival in Ostwestfalen-Lippe auf. 2016 kommen sie nun zurück nach Bielefeld. Foto: Marcel Linke

Politisch angehauchte und trotzdem schräge Texte, Elektropunk, ein Hauch von Hip Hop und Krawallpublikum. Das sind Deichkind. Mit ihrem Stil sind sie die bekanntesten Vertreter eines Genres, welches, ob gewollt oder nicht, noch andere Perlen, wie Frittenbude, Egotronic, Bratze oder Supershirt zu bieten hat.

Der Aufstieg von Deichkind begann 2000 mit "Bon Voyage". Dieser Song markierte den Durchbruch von Deichkind und setzt mit seinem damaligen sehr hiphop-lastigen Sound einen absoluten Gegenpol zu den aktuellen elektrolastigen Songs.

Ihren zweiten Durchbruch erlebten Deichkind so mit "Remmidemmi", welches ihren Sound seit 2006 markiert. In der Folge avancierte der Song zu einem oft gespielten Tanzflächenhit und auch viele andere Musiker, wie die Fotos und Jan Delay, covern "Remmidemmi" regelmäßig auf ihren Konzerten.

Auch "Arbeit nervt!" und "Luftbahn" sind gute Beispiele für den elektronischen Sound von Deichkind. Im Jahr 2009 jedoch ereilte die Band ein herber Rückschlag. Ihr Produzent Sebastian Hackert verstarb. Er war maßgeblich für die Klänge von Deichkind mitverantwortlich, so dass eine Fortführung der Band offen war.

Es kam dann aber zu einer großen Tour im Jahr 2012, die Deichkind sowohl nach Bielefeld, als auch auf das Serengeti Festival führte. Hier durfte die Band dann sogar ein Kamel im benachbarten Safari Park auf den Namen Sultan Günther taufen. Ein Name, der nun auch Pate für ihr eigenes Label "Sultan Günther Musik" stand.

Kam das letzte Album "Befehl von ganz unten" mit Songs, wie "Leider geil" oder "Illegale Fans" "nur" auf Platz 2 der Albencharts, ging es für ihr aktuelles Album "Niveau weshalb warum" auf Platz 1 sowohl in Deutschland als auch der Schweiz. Mit "Denken sie groß" (Mit Textzeilen, wie "Kaufen sie kein Weed, kaufen sie Jamaika!") feierten Deichkind auch auf diesem Album wieder einen Hit, der an den Erfolg von "Leider geil" rankommt. Spruchpotenzial hat aber eher das etwas unbekanntere "Like mich am Arsch".

Klar, dass die Band, welche sich auf Konzerten stilsicher in neonfarbenen Müllsäcken kleidet, eine Tour folgen lassen muss. Da bleibt dann nur noch zu hoffen, dass von der Seidensticker Halle wenigstens die Außenwände übrig bleiben.

Wer jetzt noch schnell ein Weihnachtsgeschenk benötigt, kann seinen Liebsten jetzt noch schnell Tickets für das Konzert kaufen. Wir sagen euch: Es lohnt sich. Siehe hier.

Wann: Mittwoch, 27. Januar 2016, 20 Uhr
Wo: Seidensticker Halle, Bielefeld
Tickets: ab 38,15 Euro an allen bekannten Vorverkaufsstellen
Deichkind | Seidensticker Halle | Veranstalter