Home

Taglist:

Allgemein
Parklichter
Vorbericht

Bands
Cro
Hundreds
Jylland
Konvoy
Luca Vasta
Martin Jondo
Teesy
Weekend

Locations
Kurpark



Datum: 01.08.2014

Parklichter 2014

Bad Oeynhausen erwartet den Pandamaskenmann: Cro gibt den Headliner

Bad Oeynhausen (as)    Am Ende war es spannend, doch das große Geheimis war doch ganz "Easy": Headliner der Parklichter 2014 ist Cro!
Der Durchstarter am Raop-Himmel begeistert schon jetzt ein Millionenpublikum und mit dem neuen Album "Melodie" wird sich daran nichts ändern. Die Kurstadt kann sich auf einen der derzeit beliebtesten Acts freuen und natürlich auch auf Weekend und Teesy, Hundreds, Martin Jondo, Luca Vasta, Konvoy und Jylland.


Mit Cro wurde der derzeit angesagteste Rapper für die Parklichter gebucht. Foto: Offizielles Pressefoto

Deutschlands vielleicht schönstes Festivalgelände liegt im Kurpark Bad Oeynhausen und rockt bei den Parklichtern erneut die Bühne. Die Schönheit des Parks hat sich mittlerweile auch in Musikerkreisen herum gesprochen. Bekannte Stars wie Casper, Reamonn, Jan Delay, Max Herre, The BossHoss und viele mehr waren in der Vergangenheit beeindruckt von der Atmosphäre und lieferten Auftritte, die in Erinnerung blieben. Auch uns von Music2Web. 

Die Parklichter wären aber nicht die Parklichter, wenn es nur um die großen Namen ginge. Das erfolgreiche Open-Air-Konzept setzt auch dieses Jahr auf eine gelungene Mischung aus bekannten Namen, hoffnungsvollen Newcomern und frischen Acts zu fairen Preisen. Diese Erfolgsformel findet auch in 2014 seine konsequente Fortführung: drei Bühnen mit unterschiedlichen musikalischen Schwerpunkten nutzen den Park als imposante Kulisse. Neben den beiden Open-Air-Bühnen am Badehaus II und der Wandelhalle ist das vor allem auch das historische Theater als stimmiger Ort für die leiseren Töne.

Nun gut, zur Kulisse braucht man nicht viele Worte verlieren. Der Kurpark ist ein Juwel und das sollte jeder mal gesehen haben. Aber am Konzert-Freitag der Parklichter ist es wichtiger Wer auf der Bühne steht, als Wo die Bühne steht. So wollen wir etwas über die Künster erzählen:

CRO – deutscher Rapper, Sänger, Musikproduzent und Designer, der seine Musik gerne als eine Mischung aus Rap- und Pop-Musik, was er mit dem Begriff „Raop“ abkürzt, bezeichnet. Anfang Mai 2014 wurde die Single „Traum“ als erste Single-Auskopplung des Albums „Melodie“ veröffentlicht. Aufgrund der großen Nachfrage wurde der Veröffentlichungstermin um drei Wochen vorgezogen. Die digitale Single erzielte den besten Download-Start seit drei Jahren und stieg direkt auf Platz 1 der Media Control-Singlecharts ein. Das Video feiert am 5. Juni 2014 um 13.30 Uhr auf VIVA und MTV Premiere. Sein Album „Melodie“ wird am 6. Juni 2014 veröffentlicht.


WEEKEND – Der neue Lieblingsrapper deines Lieblingsrappers heißt Weekend. Hiphop.de kürte ihn 2012 zum Newcomer des Jahres. Jetzt kommt sein erstes Album "Am Wochenende Rapper" und es ist sehr, sehr gut geworden. Für Weekend ist das keine Arbeit. Jeden Tag Wochenende. Wenn andere Pop gehen, macht er Rap und das auch live so gekonnt wie momentan kaum einer in Deutschland, und das ohne sich dabei zu viele Gedanken zu machen. Es geht nicht um Geld, Drogen, Groupies und Sex. Lieber feiert Weekend sein mangelndes Modebewusstsein, überzeugt mit Beobachtungsgabe und bissigem Humor. Andere Rapper können alles. Weekend kann dafür rappen. Und genau das macht er auf „Am Wochenende Rapper“.

HUNDREDS – Erinnern wir uns: Die Hamburger Geschwister Eva und Philipp Milner nehmen 2010 ihr Debüt "Hundreds" auf. Eine kleine, feine, besondere Platte. Ohne großes Budget oder Radio-Airplay wird daraus eine der tollsten Indie-Geschichten der letzten Jahre. Hundreds geben Konzerte in ganz Europa und spielen auf internationalen Festivals. Live wird dabei nicht nur musiziert, sondern ein audio-visuelles Gesamtkonzept performt, das magisch wirkt. HUNDREDS haben genau jene Mischung aus Post Rock, Synthie-Pop, R&B, Folk und Elektronik etabliert, die in den Jahren nach ihrem Debüt zum State of the Art im Pop unserer Tage geworden ist.

MARTIN JONDO – Viele kennen Martin Jondo von einer seiner Live Shows - unzählige Festivalauftritte im In- und Ausland, ausverkaufte Clubtouren und Shows, die so legendär waren, dass man heute noch darüber spricht! Soulful Reggaemusik: mal tanzbar, mal gefühlvoll im Singer-/Songwriter-Gewand. Alles fing 2001 an, als er sich das erste Mal mit Krause DJ vom Alpha Sound System in den Berliner Clubs zeigte. Danach begann Jondo´s Live-Karriere und er teilte sich auch mit nationalen Größen wie Xavier Naidoo, Peter Fox, Gentleman oder Culcha Candela die Bühne, um seinen individuellen Sound, aus seinem Herzen in die Welt tragen.

LUCA VASTA – ist eine junge Frau mit vielen Talenten, die Klavier-, Gesangs-, Ballett- und Tanzunterricht nahm, schauspielerte und beim TV-Musikkanal Viva moderierte. Aber, Sie ist auch eine ganz heiße Kandidatin für das Popalbum des Jahres 2014. Abwechslungsreicher Elektro-Pop mit Tiefgang und Ohrwurmcharakter, der wunderbar in den Sommer passt und seine ausgezeichnete Nische zwischen Ellie Goulding & Lorde gefunden hat.

TEESY – der schöne Mann mit der großen Stimme, der Fliege und den Hosenträgern, macht seit einiger Zeit von sich reden. Auf CROs Mixtape „Sunny“ konnte sich der junge Berliner verewigen und begleitete diesen bei seinen Open Air Shows im Sommer 2013. Mit seiner EP „Auf Kurs“ bewies Teesy Ende 2013 endgültig, dass mit ihm zu rechnen ist. Teesy lässt deutschen R’n’B, Rap und Pop so natürlich und unverkrampft klingen, als gehören diese schon immer genau hierher. Fliege und Hosenträger sitzen perfekt, die Schuhe sind auf Hochglanz poliert. Teesy ist bereit für den Festivalsommer.

KONVOY – Deutschsprachiger Rap trifft auf urbane Popmusik - Ein gewichtiges Konstrukt aus Beats und Sprache, aus Melodie und Percussion. Ihr Antrieb ist die Suche nach Neuem, nach Unmöglichem, die prall gefüllte Reise ins Nichts. Nun, da sie einmal gestartet sind, spotten sie des Satzes der Energieerhaltung: Konvoy hat Fahrt aufgenommen, wird immer druckvoller, immer mächtiger und immer farbenfroher. Konvoy schreibt Songs zum Ausbrechen.


JYLLAND – Manche Dinge brauchen ihre Zeit und den Sinn für den Moment, an dem sich auf einmal alles wie von selbst zusammenzufügen scheint. So geschehen bei "JYLLAND", dem aktuellen Projekt von Singer/Songwriter und Produzent Jan Loechel. Bisher ist er einem breiten Publikum als Berater der Musiker von The BossHoss in der Musikshow The Voice of Germany bekannt. Nun macht er sich auf, seine eigenen musikalischen Visionen zu verwirklichen. Perfekt arrangierte Songs, die sich in der Tradition der großen amerikanischen Singer-/Songwriter wiederfinden, aber immer die eigene Handschrift von Jan Löchel tragen.

Alle Infos zu den Parklichtern