Home

Taglist:

Allgemein
AStA Sommerfestival
Vorbericht

Bands
Cro
Frittenbude
Fuck Art, Let's Dance!
Max Prosa
Pete Philly
The Bianca Story
Turbostaat
Vierkanttretlager

Locations
Universität Paderborn



Datum: 31.05.2012

AStA Sommerfestival Paderborn

Tanz in den Juni

Paderborn (mer)    Echte Individualisten tanzen nicht in den Wonnemonat Mai sondern führen ihre Tanzschuhe in der Nacht zum 1.Juni auf die Tanzflächen ihrer Umgebung aus. Für dieses Unterfangen bietet sich dieses Jahr ganz besonders das jährliche AStA Sommerfest der Uni Paderborn an. Vielversprechende Newcomer und musikalische Schwergewichte aus den Bereichen Hip Hop, Pop, Rock und Indie entern die Bühnen der Paderborner Universität. Höchst exklusiv in diesem Jahr dabei: Die Beginner.

Jan Delay ist das Aushängeschild der Beginner, die vor Rock im Park und Rock am Ring noch beim AStA Sommerfestival in Paderborn spielen. Foto: Marcel Linke

Eines vorweg, wer noch keine Karte für das 2012er AStA-Sommerfest sein Eigen nennen kann, der muss sich sputen. Fast täglich trudeln neue Meldungen über Rekordabsatzzahlen in Rekordgeschwindigkeit bei uns ein. Und man kann mit großer Gewissheit davon ausgehen, auch 2012 wird das größte Unifest Deutschlands ausverkauft sein. Bei einem Blick auf das bisherige Line Up auch nicht verwunderlich.

Die derbste Band der Welt ist zurück

Angeführt wird das Line Up in diesem Jahr von den hochexklusiven Beginnern. Nach fast siebenjähriger Bandpause kehrt die derbste Band der Welt in diesem Jahr für lediglich vier Open Air Shows auf die Festivalbühnen der Republik zurück. Man kann sich also auf die Legenden Jan Eißfeld, Dennis Lisk und Guido Weiß freuen, welche den Gig sicherlich nutzen werden, um sich für ihre Auftritte bei Rock am Ring und Rock im Park schon mal in Form zu bringen. Und vielleicht erwartet einen mit dem ein oder anderen neuen Song, aus dem für 2012 angekündigten Album, eine Weltpremiere in Paderborn.

Nicht weniger legendär, aber deutlich jünger im Geschäft

Hip Hop in seinen unterschiedlichsten Spielarten scheint auf jeden Fall das dominierende Genre in Paderborn zu sein. So warten mit Newcomer CRO und dem Holländer Pete Philly ebenfalls äußerst interessante Namen aus dem Bereich Hip Hop. Genreübergreifend, aber auch mit Rap-Einflüssen ausgestattet sind die Jungs von Frittenbude, welche ihr neues Album Delfinarium im Gepäck haben werden. Musikalisch ist es nun nicht mehr weit bis zu den Klangwelten von Fuck Art! Let´s Dance. Und wem bis jetzt die Gitarren zu kurz gekommen sind, der sollte sich auf die Bühnen mit Turbostaat und Vierkanttrettlager im Programm konzentrieren. Wer noch Argumente für seine Liebste zum gemeinsamen Besuch des Sommerfestes sucht, der sollte ihr gegenüber den Auftritt von Max Prosa erwähnen. Der junge Berliner macht sich gerade auf, seinen Platz irgendwo zwischen Clueso, Tim Bendzko und Philip Poisel im gut sortierten CD Regal einzunehmen.

Die "schwiizer Arcade Fire" beehren den Campus

Ein ganz besonderes Highlight wartet mit der Schweizer Band The Bianca Story auf die Studenten in Paderborn. Die fünf Musiker aus Basel werden nicht nur musikalisch mit Arcade Fire verglichen. Sie spielen "Art-Pop" und beschränken ihre Kunstform nicht nur auf die Musik. Performance-, Installations- und Multimediainstallationen sind das Mindeste was die Besucher ihrer Konzerte erwarten können. Die Band hat gerade ihr zweites Album veröffentlicht, welches Sie in den den legendären Abbey Road Studios einspielen durften.

Doch damit soll noch nicht Schluss sein, die Vibra Agency, welche das Festival mitorganisiert, hat für die kommenden Tage noch weitere Acts versprochen. Solange begeben wir uns in freudige Erwartung.

Line Up bisher:

Beginner
Cro
Frittenbude
Pete Philly 
Turbostaat
Vierkanttrettlager
The Bianca Story
Fuck Art! Let´s dance
Max Prosa
Love A
...

Radical Audio Pool Bühne:
We are Cecil
Skatholiken
David Beisel
Buddi
Oma´s Zwerge
The March on Kazan
Ray Stress
...

Wann: 31.05.2012
Wo: Campus Universität Paderborn
Tickets: VVK 23€
Homepage: AStA Sommerfestival