Home

Taglist:

Allgemein
Rezension

Bands
Cartridge

Locations



Datum: 09.06.2008

Reingehört bei Cartridge

Cartridge - The Woods

Bielefeld (ml)    Wie bitte? Eine Rezension aus Bielefeld und nicht aus Bad Oeynhausen? Tja, in Bad Oeynhausen geschrieben, aber dieses Mal zum Teil Live Rezension.

Homepage von Cartridge
Kostenloser Musikdownload


Es hat sich letzten Freitag auf der VISIONS Party im Forum Bielefeld zugetragen, dass ich mal wieder privat unterwegs war. Na klar, nach lauter Fotos vom Vortag, die ich zum Bearbeiten hatte, war es auch mal bitter nötig, einfach nur zum Spaß auf ein Konzert zu gehen.
Dazu eignet sich gerade die VISIONS Party, wenn die Fotos als Headliner auftreten, die wir ja ohnehin schon im Interview hatten und die im August nach Stemwede kommen.
Stimmung und Anzahl des Erscheinens des Publikums war leider nicht so toll, aber umso toller waren die Bands: Cartridge, Gaslight Anthem (für die die meisten da waren) und meine Fotos.
Diese Rezension dreht sich jedoch ausschließlich um den dänischen Opener Cartridge.
Leider hatten Cartridge, wie schon geschrieben, die undankbare Rolle des Openers. Leider standen da noch nicht so viel Leute im Publikum. Diejenigen, die erst nach Cartridge gekommen sind haben meine Favoriten (ganz zu schweigen von den Fotos, die ich so natürlich sehr gut finde) und damit eine sehr gute Band verpasst.
Tanzbare, teilweise elektronische, Indie-Musik ist hier Programm. Auf alle Fälle ein Genuss für die Ohren und bei Tanzwilligen auch für die Beine und die Arme und alle sonstigen Körperteile.
Mir liegt die Single "The Woods" vor, die ich netterweise vom Sänger der Band in die Hand gedrückt bekommen habe. Es ist nicht der typische Indie, den man dort hört. Speziell die karibischen Sounds beeindrucken und so klingt das Lied auch nicht nach normalem Electronic oder nach irgendeinem zum zehnten Mal von den Strokes kopierten Gitarrenrock-Indie, sondern nach einem ganz eigenen Stil. So ist es auch nicht verwunderlich, dass man sich bei der Single klassisch dazu entschied, mehrere Versionen des gleichen Liedes unterzubringen. Augenmerk ist hier auf den vierten Track zu legen, der doch eher nach House, als nach Indie klingt. Möchte man versuchen, jeden Dancefloor Deutschlands zu erobern?
Auch nach dem Anspielen der Lieder auf MySpace, werden die Einflüsse klar. Hier hatten wohl The Postal Service und The Thrills als Vorbilder her gehalten.

Cartridge machen auf alle Fälle Musik, die man jedem weiter empfehlen kann, der gerne tanzt, auf leichte, lockere Musik steht oder natürlich auch nur Indie-Bands mag. Sympathiepunkte haben die Jungs auf alle Fälle gewonnen.