Home

Taglist:

Allgemein
Rezension

Bands
Wir sind Helden

Locations



Datum: 26.05.2007

Reingehört bei Wir sind Helden

Soundso

Bad Oeynhausen (ml)    Mit Soundso melden sich Wir sind Helden aus der Babypause zurück. Und da der Erwartungsdruck auf das dritte Album generell nicht so hoch ausfällt konnten die Helden hier wieder mehr experimentieren. Dies spiegelt sich sowohl in den Texten als auch in der Musik, die so neu wie vertraut klingt, wieder.

Soundso bei Amazon
Homepage von Wir sind Helden


Ihr drittes Album spiegelt dabei die bisherigen beiden Alben wieder. Es sind sowohl Stücke, die an die sehr synthie-punkmäßigen NDW-Nummern der Reklamation erinnern, als auch Stücke, die an die ruhigen Lieder von "Von Hier An Blind" erinnern, vorhanden. Dabei kann Soundso aber auch durch einen neuen, teils experimentelleren, teils aber auch poppigeren, Sound überzeugen.
So befinden sich auch auf Soundso wieder 12 Perlen von den Helden, bei denen es sich lohnt jede einzeln anzuspielen und zu genießen.
Und genau, wie es sich für die Helden gehört, muss man das Album als Gesamtwerk ansehen und nicht jeden einzelnen Song für sich.
Wir sind Helden sind in den letzten Jahren zu der Institution geworden, wenn es um deutschsprachige Musik geht. Dies liegt unter anderem an ihren Texten. Auch auf Soundso befinden sich wieder Texte, die die Welt bewegen (können).
So zum Beispiel "(Ode) An Die Arbeit", welches zudem noch in einem sehr NDW-mäßigen Gewand daher kommt und gleichzeitig eine Kritik an die heutige Gesellschaft ist, "Kaputt", welches einem genau, wie "The Geek (Shall Inherig)" beim Hören schonmal einen Schauer über den Rücken jagen kann, der jedoch nicht auf Grund einer zu schwachen musikalischen Leistung (Ganz im Gegenteil!), sondern bedingt durch die Wucht des Textes ausgelöst wird.
Aber auch "Der Krieg Kommt Schneller Zurück Als Du Denkst" ist ein Lied, welches eine Wucht hat und dabei zudem etwas so klingt, wie der Nena-Klassiker "99 Luftballons".
Auch Fans von alternativer Musik kommen nicht zu kurz. Im Lied "Für Nichts Garantieren" hat der Francesco Wilking, der Sänger von Tele, eine Gastrolle als Judiths Duettpartner.
Gerade das letzte Lied "Lasst Uns Verschwinden" beweist den Humor der Helden. Mit dem Refrain:

Lasst uns verschwinden – Wir lösen uns auf
Lasst uns verschwinden – da kommt keiner drauf


könnte man den Fans eigentlich nicht mehr Angst einjagen. Aber keine Sorge, die Helden mussten nach einem Prelistening schon sehr oft Fragen zu dem Lied beantworten und überall erklären sie einheitlich, dass sie sich nicht auflösen werden.
Das Album ist definitiv geeignet für jede Person, die deutsche und deutschsprachige Musik mag. Somit freuen wir uns auf viele weitere schöne Alben der sympathischsten Band Deutschlands. Aber jetzt erstmal geht es auf Tour.