Home

Taglist:

Allgemein
Konzertbericht

Bands
...And You Will Know Us By The Trail Of Dead
Fugo

Locations
Forum



Datum: 30.03.2011

Trail of Dead im Forum Bielefeld

Will You Smile Again For Me, Bielefeld?

Bielefeld (me)    Es gibt Bands, die das Publikum mit ihrem grandiosen Sound so einlullen, fasziniert mitwippen und mit offenem Mund auf die Bühne starren lassen And You Will Know Us by The Trail Of Dead sind eigentlich so eine Band. Doch im Bielefelder Forum wollte der Funke nicht sofort zum Publikum überspringen.

Fotos zum Konzert
Homepage von ...And You Will Know Us By The Trail Of Dead
Fugo bei MySpace


Laut, schnell, Fugo: Die Schweizer Band hält, was sie verspricht als sie um 21 Uhr die Bühne betritt und gibt von der ersten Sekunde an Vollgas. 2006 hat die Drei-Mann-Band ihr Debüt-Album Aie herausgebracht, im Februar 2011 folgte dann endlich das zweite Album Avant 93:43. Ein aufwändiges Album mit komplexen Songs, das sich stilistisch zwischen Prog-Rock, Post-Punk und Indie-Rock orientiert. Doch auf der Bühne können Fugo nicht begeistern, das Bielefelder Publikum bleibt bis zum Schluss eher skeptisch. Das liegt vielleicht auch am Gesang von Sänger und Bassist Roman Donzé der ist und bleibt mit seiner speziellen Art einfach Geschmackssache.


Trail Of Dead sind zum Quartett geschrumpft

Dann betreten And You Will Know Us By The Trail Of Dead gegen 22 Uhr endlich die Bühne, starten mit dem epischen 16-minütigen Strange News From Another Planet ihr Set. Doch gleich fällt auf: Seit der letzten Tour hat sich einiges in der Bandbesetzung getan. Trail Of Dead sind mittlerweile zum Quartett geschrumpft. Jay Phillips, Clay Morris und Kevin Allen sind nicht mehr mit dabei. Jetzt werden die beiden Hauptakteure Conrad Keely und Jason Reece von Bassist Autry Fulbright II und Drummer Jamie Miller unterstützt.


Die neuen Songs überzeugen nicht

Nach dem grandiosen Auftakt folgen Songs, wie Summer Of All Dead Souls, Weight of the sun und Ebb away alle drei Songs ebenfalls vom neuen Album Tao Of The Dead. Doch der Funke zum Publikum will bei der Performance der neusten Werke nicht richtig überspringen. Hier und da wippt der ein oder andere mit, tritt verlegen von einem Fuß auf den anderen. Dabei ist das Bielefelder Forum proppevoll. Als dann jedoch die ersten Klänge von Will You Smile Again For Me erklingen, ist klar, worauf der Großteil des Publikums gewartet hat: Die alten Songs der Band, insbesondere die von ihrem Meilenstein Worlds Apart. Endlich wird gepogt, Jubelschreie kommen aus jeder Ecke und die Stimmung kocht. Mit Caterwaul vom selben Album können Trail of Dead nahtlos anknüpfen. Es ist immer wieder erstaunlich, um wie viel wuchtiger und dynamischer die Songs in der Liveversion klingen, wie energiegeladen die Konzerte sind.


Eine abwechslungsreiche Setlist

Danach folgen It Was There That I Saw You und Another Morning Stoner von Source Tags & Codes (2002), Fake Fake Eyes vom Debütalbum (1998) und A Perfect Teenhood vom Nachfolger Madonna (2000). Die Band spielt sich dabei so routiniert durch die alten Songs, dass die Neubesetzung eigentlich gar nicht mehr stört. Trotzdem wird der ein oder andere sicher dem zweiten Schlagzeug auf der Bühne hinterher getrauert haben. Danach verabschiedet sich die Band von der Bühne, um kurze Zeit später noch einmal für drei Zugaben zurückzukommen. Darunter How Near, How Far und Totally Natural.


Will You Smile Again For Me ist das Konzerthighlight

Insgesamt spielen And You Will Know Us By The Trail Of Dead ein tolles Konzert im Bielefelder Forum. Trotzdem kamen sie Live mit ihrem neuen Album kaum an ihre grandiosen Vorgängeralben, insbesondere Worlds Apart, heran. Will You Smile Again For Me war mit Sicherheit das Highlight des Abends!