Home

Taglist:

Allgemein
Konzertbericht
Visions

Bands
Jupiter Jones
Men Eater
Sights & Sounds

Locations
Forum



Datum: 03.10.2009

Visions Party mit Jupiter Jones

Jupiter Jones bespielen Visions Party

Bielefeld (ml)    Visions Parties im Forum finden ab sofort wieder jeden ersten Samstag im Monat statt. Dieser Samstag war in dem Fall ein ganz besonderer. 20 Jahre Deutsche Einheit, was in diesem Fall natürlich niemanden der Anwesenden interessierte.
Mit dabei waren Men Eater, Sights & Sounds sowie die Headliner Jupiter Jones, die gerade mit ihrem neuen Album "Holiday in Catatonia" am Start sind.

Bilder zum Konzert
Homepage von Jupiter Jones
Sights & Sounds bei MySpace
Men Eater bei MySpace


Zum Opener Men Eater war es noch verhältnismäßig leer im Forum. Laut wurde es dennoch, aber nicht wegen dem Publikum sondern wegen der Beschallung von der Bühne. Mit vielen namhaften Bands, darunter unter anderem Metallica, standen Men Eater schon auf der Bühne. Eine sehr solide Metal- bis Core-Leistung unterstreicht ihren Status in der Szene.

Etwas voller wurde es dann zum Auftritt von Sights & Sounds. Mit sehr wenig Licht auf der Bühne war diese Band am heutigen Abend der zweite Metalact. Umso atmosphärischer war dafür das Konzert. Bühnenstrahler waren hier fehl am Platz. Baulichter haben die Bandmitglieder von unten angestrahlt.
Wer sich schon die erste Band im Forum angeguckt hatte, konnte erstaunlicherweise beobachten, wie der Lautstärkepegel von der Bühne aus sank und der im Raum dafür lauter wurde. Sights & Sounds sind nicht mehr ganz so laut, wie ihre Vorgänger, schreien nicht mehr ganz so viel, wie die Hardcoreler und sind auch eher dem Postcore zuzuordnen.

Jupiter Jones bieten dann natürlich entsprechendes Gegenprogramm. Kein Metal, dafür umso mehr Melodie und viel poppiger Punk. Vor kurzem erst ist ihr neues Album "Holiday in Catatonia" heraus gekommen und so werden die meisten Lieder, des doch recht kurzen Auftritts, der um kurz nach 11 begann und um kurz nach 12 aufhörte, von diesem Album sein.
Und so fing dann auch das Konzert mit "Das Jahr in dem ich schlief" an. Schon hier merkte man, dass leider einige Parts, die von Gastmusikern auf den Alben eingesungen werden, fehlen. Oliver Rohrbeck, Sprecher der Figur Justus Jonas in den Die Drei ???-Hörspielen (im Englischen Jupiter Jones), hat für die Studioversion dieses Liedes einen Part eingesprochen. Dieser ist live zur Gänze weg gelassen.
Schon früh im Gig kommt einer der großen Hits der Band. "Wir sind ja schließlich nicht Metallica", aber spätestens ab hier sind auch die Visions Party-Gänger voll dabei. Und schon wieder fällt auf, dass etwas fehlt. Die Backings von Donots-Sänger Ingo Knollmann sind nicht dabei und werden leider auch nicht durch einen der Bühnenmusiker von Jupiter Jones ersetzt.
Ähnlich bei "Nordpol. Südpol" vom aktuellen Album, welches direkt im Anschluss folgt. Hier fällt das Fehlen der Stimme von Schauspielerin Jana Pallaske im Gegensatz zur Studioversion sehr auf. Wer jedoch vor einigen Wochen einen Kurzauftritt der Band, zusammen mit Jana Pallaske, in einer MTV-Sendung verfolgt hat, dürfte die Duettpartnerin von Nicholas Müller nicht vermissen.
Die Fans der ersten Stunde kommen natürlich auch auf ihre Kosten. Mit "Wenn alle es verstehen" spielt die Band nun ein Lied von ihrem Debütalbum "Raum um Raum".
Im Standardset des Konzertes folgten nun unter anderem "Im Januar, im Schlaf", "Was anders war" und "Land in Sicht" welches das reguläre Set auch beendete.
Mit "Jupp" kam Nicholas Müller, Sänger der Band, mit Akkustikgitarre zurück auf die Bühne. Gänsehautfeeling und es fehlten wirklich nur noch die Feuerzeuge. Es folgte noch eine weitere Zugabe der Band und das Set wurde damit beendet.

Während einige Konzertbesucher das Forum nun verließen, dürften viele Besucher hinterher natürlich, wie immer, noch zur Visions Party geblieben sein. Denn getanzt wird bis die Sonne wieder aufgeht.