Home

Taglist:

Bands
Leoniden
Pillow Dog
Provinz

Locations
Bürgerpark

Allgemein
Konzertbericht



Datum: 01.07.2021

This is not a Campus Festival

Die Provinz der Leoniden. Oder: Leben im Kreidekreis

Bielefeld (as)    Es war kein Campus Festival. Soweit richtig, aber es war ein Rockkonzert! Open Air im Bürgerpark, bei ostwestfälischtem Wetter. Nach der langen Durststrecke tanzten sogar die Bielefelder zu den Auftritten von Pillow Dog, Provinz und Leoniden. Feels so good to be back...

Tanzen in Kreidekreisen. Provinz begeistern im Bürgerpark Bielefeld.

Plötzlich ist es da. Das erste Konzert des Jahres. Das erste Konzert, seit die Zeit in einem seltsamen Mahlstrom aus Ausgangssperren und Heimarbeit ausgesetzt hatte.

Fotos zum Konzert
Homepage von Provinz
Homepage von Leoniden

Während andere Großveranstaltungen noch warten, wagt das Campus Festival den Versuch. Der Name macht direkt klar, dass dieses Open Air nicht als Rückkehr zur Normalität zu verstehen sein soll: This is not a Campus Festival! Nein, aber es ist Livemusik auf einer Open Air Bühne mitten im Bielefelder Bürgerpark. Natürlich gehen wir da hin!

Das Hygienekonzept setzt heute auf Kreidekreise, die auf die Wiese gemalt sind. Nein, wir beschwören heute keine Dämonen. In diesen Kreisen dürfen wir die Maske absetzen und uns „frei“ bewegen, da die Kreise den nötigen Abstand zu den umliegenden Kreisen haben. Nur beim Verlassen des Kreises herrscht weiterhin Maskenpflicht. Es ist eine schöne Vorstellung auf einer Picknickdecke im Park in der Sonne zu lümmeln und der Musik zu lauschen. Leider hängt noch der Geist von Wembley in den Wolken und der Himmel weint ununterbrochen. Es ist nass, es ist windig, es wird kalt. So unter dem Regenschirm hockend werden 15 Minuten Verspätung, bevor es schließlich los geht, sehr lang.

Nach einer etwas seltsamen Begrüßung der Moderation sehen wir Pillow Dog. Die Newcomer aus der Region haben gerade ihre erste EP veröffentlicht. "Happy Heart Attack Vol. I" ist ein waviger Mix aus Garage und Popsofa. Eigentlich als Duo unterwegs stehen Pillow Dog heute in Bandbesetzung bereit. Anfangs wirkt das noch etwas unsicher auf der großen Bühne. Auch der Soundmensch hat Probleme mit dem Mix. Bei Schietwetter ist man immer etwas kritischer als nötig; richtig Spaß macht das aber leider noch nicht. Zum Ende des Sets werden sowohl die Songs, als auch der Sound stärker. Wir kommen also gerne nochmal in einem Club vorbei, um eine Show zu sehen. Da ist Potential, wie die EP deutlich macht.

Provinz empfiehlt "fuck the rain"

Endlich schaffe ich es Provinz live zu sehen, da ist mir echt egal wie die Umstände sind. Für die Band aus Ravensburg (ja die Stadt mit den Puzzlen) erheben sich direkt weite Teile des Publikums, um sich dann auch noch zum Takt zu bewegen. Ich erkenne Bielefeld kaum wieder. "Hymne gegen euch" ist ein starker Start in ein Konzert, welches nachhaltig den Glauben an die Kraft der Musik stärken wird. Es folgen "Verlier Dich" und "Neonlicht" und schnell wird klar, dass diese Band sich selbst treu ist: mit den ersten drei Songs direkt alle drei Veröffentlichungen anzuspielen lese ich jetzt mal als selbstbewusste Setlist-Agenda. Und dieses Selbstvertrauen erzeugt ein Halo. Provinz sind da: mit Wucht. Die Drums grooven, die Beine von Sänger Vincent zucken als wäre er Elvis Jackson. Dieses innere Feuer wirkt ehrlich, nicht ausgedacht oder angelegt. Was eine gute Liveband ausmacht, ist für mich immer schon allein die Lust die eigenen Songs zu spielen, zu feiern, zu leben. Anstatt den Auftritt als Dienstleistung zu verstehen und aalglatt abzuliefern. Provinz sind angekommen – auf der Bühne, aber auch in sich. So geht Tanzbares ("Diego Maradona") über in Balladen ("22 Jahre") und wir nehmen es ihnen ab. Das Bielefelder Publikum ist jedenfalls geknackt. Auf feuchtem Boden zu sitzen wurde eingetauscht in Springen, Tanzen und Applaudieren. Und wenn die Party vorbei ist, können wir uns schon auf das Wiedersehen freuen: am 03.03.22 im Lokschuppen.

Vom Geheimtip zum würdigen Headliner: Leoniden

Bevor es zum Finale des Abends kommt, gibt es noch etwas Slam Poesie von Sarah Lau und Kollegen. Der Hörsaal-Slam Open Air soll hier aber nur kurz erwähnt werden, denn die Leoniden überraschen wohl nicht nur mich. Ich gebe gerne zu, dass ich heute vor allem wegen Provinz hier bin, aber das Publikum hat definitiv Bock auf die Leoniden. Auf dem Campus Festival 2017 spielte die Band noch auf der kleinen Bühne. Schön zu sehen, wie sie sich den Weg zum Headliner erspielt und sich dabei ihre Spielfreude erhalten haben. In gewohnter Weise präsentieren sie ihre Songs und Bielefeld muss sich seine Kräfte nicht mehr aufsparen. Das, an der Musik berauschte, Publikum tanzt sich die letzten Monate von der Seele. Ein schöner Moment für Musikherzen an einem dämmernden Sommerabend. Viel schlechter hätte das Wetter nicht sein können. Die Musik hingegen war sehr gut. So finden wir auch im Pech noch Glück und die Erkenntnis: Es gibt Leben im Kreidekreis.


Taglist:
Bands: Leoniden Pillow Dog Provinz
Locations: Bürgerpark
Allgemein: Konzertbericht

Datum: 01.07.2021

Folge uns auf Facebook Folge uns auf Twitter