Home

Taglist:

Bands
Die Sauna

Locations
Whisky's

Allgemein
Konzertbericht



Datum: 07.03.2020

Aus denen könnte was werden

Die Sauna spielten in Osnabrück

Osnabrück (ml)    An diesem Wochenende war die Welt in Deutschland in Ordnung. Zwar wurden erste Spiele zu Geisterspielen umgewandelt, es wurde schon kräftig gehamstert, aber die Veranstaltungswelt war an diesem Wochenende tatsächlich noch nicht betroffen. Dass sich eine Woche später die Einschätzung aller dramatisch verändert war noch nicht absehbar. Und in dieser Zeit spielte die Band Die Sauna im Osnabrücker Whisky's eines der letzten Konzerte hier auf unbestimmte Zeit.

Eine Band im Aufwind. Die Sauna spielten Anfang März im Whisky's Osnabrück. Foto: Marcel Linke

Noch konnte man lachen. Am Merchandising-Tresen gab es einen zu Desinfektionsmittel umgebauten Obstler und Veranstaltungen
Fotos zum Konzert
Homepage von Die Sauna
konnten noch stattfinden. Die Lage wirkte nur in den Nachrichten bedrohlich.

Im Osnabrücker Club Whisky's, eine kleine Rockmusikkneipe mit einer Bühne, so groß wie ein Doppelbett (Kingsize XXL), spielen an diesem Abend Die Sauna. Eine Indie-Band aus München, irgendwo zwischen dem Akzent von Wanda und der Musik von Tocotronic. Rund 30 Leute stehen vor der Bühne als es, für so ein kleines Konzert, verhältnismäßig pünktlich los geht.

Mit "So schön wie jetzt war es noch nie" fangen Die Sauna dann auch an und legen einen Soundteppich in den Raum, bei dem kein Ton an der falschen Stelle sitzt. Vom Sound her erwartet man sonst gerade bei solchen sehr kleinen Konzerten was anderes.
Die Sauna sind aber mitnichten irgendeine Schülerband, sondern tatsächlich schon von einer entsprechenden Größe, dass sie deutschlandweit touren. Die Band kommt aus München und wurde 2016 beim Sprungbrett-Bandwettbewerb in München entdeckt. Ihr Weg führte Die Sauna dann zum Tourveranstalter Buback Konzerte, die unter anderem auch für die Touren von Jan Delay zuständig sind und zum Management von Blickpunkt Pop, die auch die Sportfreunde Stiller managen. Also insgesamt keine kleinen Namen in der deutschen Musikbranche.
Die Professionalität ist da und das merkt man der Band, die ihr Konzert im Whisky's souverän spielen auch an. Ihr Debütalbum, betitelt nach dem Konzert-Opener, wird durch viele elektronische Keyboard-Klänge und durch in nicht allzu hohen Dosen aber gekonnt eingesetzten verzerrten E-Gitarren bestimmt. Das hört man besonders beim nun folgenden "Frische Rosen".

Und ja, gerade weil die Band irgendwo zwischen Wanda und Tocotronic stattfindet, waren Die Sauna tatsächlich schon mit diesen beiden Bands unterwegs. Das macht dann auch das Publikum auf die noch junge Band aufmerksam. "Es muss nicht immer Hamburg und Berlin sein, um seine Zuhörer zu finden." sagt uns Die Sauna-Frontmann Matthias Berg im Interview. "Jedes verkaufte Ticket ist für uns eine große Ehre.".

Die Tour 2020 ist nun noch einmal der Nachschlag zur eigentlich größeren Tour 2019. Mit gerade mal einem Album im Gepäck schaffen es Die Sauna mit Songs, wie "Kokain und Schokolade", "Das geometrische System", "Das Ende" und "Du gehst unter zwischen Worten" sowie einigen mehr einen Abend mit fast 90 Minuten Musik zu füllen. Es gibt viele Synthie-Sounds vom Keyboard, Rockklänge und Bass- und Gitarrensoli.
Auf die Frage, ob Die Sauna mit ihrem Debütalbum zufrieden sind, kommt die Antwort, dass sie generell mit sehr wenig zufrieden sind. "Wir sehen uns selber auch nicht zu hoch und sind deshalb auch immer überrascht, über alles, was so passiert und was so geht. Im Gesamten sind wir sehr zufrieden." erklärt Matthias. "Wir würden es nicht wollen, dass das zu schnell zu groß wird. Wir entwickeln uns gut. Das darf gerne so weiter laufen.".

Der Meinung dürfte auch das Publikum sein, die gerade hier auf Tuchfühlung gehen können. Wie schon geschrieben ist die Bühne nicht wesentlich größer als ein Kingsize-Doppelbett. Das Publikum steht direkt davor und nur ein geringer Abstand der ersten Reihe macht es überhaupt möglich, dass die Besucher dahinter überhaupt noch etwas sehen.
Der Band macht das aber sichtlich Spaß und hin und wieder spielt gerade Matthias, der sich noch am ehesten frei bewegen kann mit den vor ihm stehenden Menschen. Es scheint so, als wäre die Band tatsächlich gemacht für diese kleinen Konzerte und würde das gerne noch etwas auskosten. Und so muss auch die Zugabenpause improvisiert werden. Nach ihrem Song "Gib dir nicht die Schuld" kann die Band nämlich nicht von der Bühne verschwinden und startet eine imaginäre Pause in den Köpfen der Zuschauer: "Wir spielen jetzt das letzte Lied. Danach müsst ihr klatschen und Zugabe rufen und wir spielen dann noch weiter.". Nach einer kurzen Erinnerung daran nach dem letzten Song, dem Klatschen und Zugaberufen des Publikums ging es dann auch tatsächlich weiter.
Mit den drei Liedern "Breeders", "Der Letzte" und "When You're Dead".

Taglist:
Bands: Die Sauna
Locations: Whisky's
Allgemein: Konzertbericht

Datum: 07.03.2020