Home

Taglist:

Allgemein
Konzertbericht

Bands
Monsters of Liedermaching

Locations
Forum



Datum: 08.11.2018

Monsters of Liedermaching in Bielefeld

Wohnbaukritischer Sexsong und alte Klassiker

Bielefeld (ml)    Die Monsters of Liedermaching sind auf Jubiläumstour. Mitgebracht hat die Band dabei ein buntes Potpourri aus ihrer 15-jährigen Bandgeschichte. Auch eher rar gewordene Songs hat die Band gespielt und ganz nebenbei noch neue live erfunden.

Tourauftakt zur 15-jährigen Jubiläumstour der Monsters of Liedermaching im Forum Bielefeld. Foto: Marcel Linke

Das Konzert der Monsters of Liedermaching findet im Forum Bielefeld statt. In diesem Laden hat die Band schon sehr
Fotos zum Konzert
Homepage der Monsters of Liedermaching
oft gespielt. In Bielefeld ist das Sextett immer wieder willkommen und so ist es auch an diesem kalten Donnerstagabend rappelvoll.
 
Die Monsters starten direkt mit einem Klassikern. Der geneigte Anfänger könnte meinen, dass sie gerade ihr Pulver verschießen. Dem ist aber nicht so. Die Monsters haben noch viel mehr Pulver als "Tod in der Nordsee", welches direkt auf den Konzertopener "Cola Korn" folgt. Dennoch ist es ungewöhnlich, dass diese beiden Songs das Set eröffnen. Die Jungs sind immer wieder für Überraschungen gut.
 
Ebenso gut sind die manchmal spontanen Komponisten-Einlagen auf der Bühne. So zeigt Totte mit dem spontan geschriebenen "Wohnungsbaukritischen Sexsong" auf, wie Songwriting bei ihm funktioniert und leitet damit "Der Nachbar" ein. Der fickt nämlich wieder so laut, dass Totte einfach keinen Song in seiner Wohnung schreiben kann.
 
Die Monsters spielen aber auch einige Raritäten nach vorab erfolgter Facebookumfrage. Selten live gehört ist der Song "Betroffenheitssongwettbewerb" von Rüdi.
 
Neben solchen Raritäten wechseln sich aber auch eher aktuelle Songs, wie "Auftragskiller für die Mafia", "Ich Sonnenschein", "Seefahrerlied" oder "Doublefuck" mit den alten Hits, wie "Auflaufform", "Sexkranker Expunker", "Moti" oder "Salamandervorhautdiät" ab.
Dennoch kann man in die begrenzte Zeit eines Konzertes bei der Fülle an Material, welches die Monsters of Liedermaching mittlerweile haben, nicht alles unterbringen, was man möchte.
 
Und so baut die Band schon seit geraumer Zeit ein Medley der größten Songs mit in ihre Konzerte ein, in dem unter anderem Platz für "Interesse ist gut", "Zwerge", "Frösche weinen nie", "Schönheitschirurgie" und zahleiche andere Songs ist, die dieses Mal nicht komplett gespielt werden konnten.
 
Nach dem Medley ist es dann aber auch Zeit Abschied zu nehmen. Und das geht am Besten, indem man nochmal alleine durch die Partyräume schlendert und die Reste austrinkt. Nach über drei Stunden Bruttozeit(!!!) hatte ein toller, kurzweiliger Tourauftakt so dann auch sein Ende gefunden.
 
Und schon nächstes Jahr geht es für die Monsters of Liedermaching wieder auf Aufnahmetour.