Home

Taglist:

Allgemein
Konzertbericht

Bands
Pothead

Locations
Forum



Datum: 06.05.2017

Pothead im Forum Bielefeld

Alle Jahre wieder!

Bielefeld (bs)    Wie ein großes Klassentreffen fühlt es sich mittlerweile für die meisten immer wiederkehrenden Besucher des Pothead Konzerts, welches am vergangenen Samstag statt fand an. Alle Jahre wieder pilgern sie regelrecht zur gleichen (Jahres)-Zeit zum gleichen Ort. Seit 1994 darf das Forum Bielefeld (welches vor 1999 noch in der Kleinstadt Enger zuhause war) die Rockband als Act begrüßen.

Pothead sind mittlerweile gern gesehene Stammgäste im Forum Bielefeld. Auch dieses Mal konnten sie überzeugen. Foto: Bastian Sylvester

Am vergangenen Samstag war es endlich wieder so weit. Der Tag, der bei vielen schon seit langen rot im
Fotos zum Konzert
Homepage von Pothead
Terminkalender unterstrichen ist. Pothead spielt im Forum Bielefeld. Darüber hinaus ein Tag an dem man viele Freunde und bekannte Gesichter wieder sieht, nette Gespräche führt und dabei einer stilistisch unverkennbaren Rockmusik lauschen darf.

Lauschen ist hier wahrscheinlich das falsche Wort, denn um kurz nach neun wurde es laut und grell auf der Bühne. In der Signalfarbe rot traten die Rocker, mittlerweile älteren Baujahres auf die Bühne. Die Anzüge passen wie angegossen und auch ihre Instrumente spielten sie mit einer gewohnt überzeugten Leichtigkeit. Die Sänger und Gitarristen Brad (Bradley Kok) und

Jeff (Jeffery Moore) begrüßten das Publikum als wenn es aus einem Kreis engster Freunde besteht. Robert Puls holt alles aus seinem Schlagzeug was es zu bieten hat. Er gehört seit drei Jahren fest zur Pothead Besetzung. Doch Huch, wer ist denn der vierte Mann dort auf der Bühne? Die Topfköpfe hatten dieses Jahr einen Gastmusiker am Synthesizer mit an Bord, der einige Tracks mit toller balladischer Pianobegleitung unterstrich. Beim dritten Song "Fire" kamen auch die letzten verspäteten Gäste an und es konnte gerockt werden. Tolle Lichtsäulen im Hintergrund als Showeinlage lassen Fotografenherzen höher schlagen. Das Publikum, bestehend aus jung und alt, hatten bei Liedern wie "Funkenbus" und "Indian Song" sichtlich Spaß im Pulk.

Nach 25 Songs und 2 Zugaben verließen Pothead um kurz vor elf die Bühne und die Meute konnte noch etwas Geld am nicht übersehbaren, jährlich wachsendem Merchandise Stand ausgeben.

Es herrschte eine angenehme harmonisch, familiäre Stimmung und mit 350 Gästen kann man sagen, das Konzert war gut besucht. Alles in allem ein gelungener Abend und eine Empfehlung wert mal beim traditionellen Pothead Konzert vorbei zu schauen.

Text: Bettina Dobor





Anzeigen:
Anzeigen: