Home

Taglist:

Allgemein
1LIVE
Konzertbericht

Bands
Kwabs

Locations
Ringlokschuppen



Datum: 12.06.2015

1LIVE Eine Nacht in Bielefeld

Kwabs walkt nach Bielefeld

Bielefeld (m2w)    Im Rahmen der 1LIVE-Reihe Eine Nacht in Bielefeld kamen zahlreiche Musiker in die ostwestfälische Metropole um in den Clubs der Stadt ihre Songs zum Besten zu geben. Kwabs hatte wohl die weiteste Anreise. Der Londoner, der für seinen Song "Walk" bekannt ist, spielte in der kleinen Halle des Ringlokschuppens.

Kwabs, für seinen Song "Walk" bekannt, spielte im Rahmen von 1LIVE Eine Nacht in Bielefeld im Ringlokschuppen. Foto: Tim Danielsmeyer

Der „Bühnen Babo“ Tim von 1LIVE kommt mit Arminia Schal auf die Bühne und heizt damit der Stimmung richtig ein.
Fotos zum Konzert
Homepage von Kwabs
Kwabs kommt mit einer ganzen Schar an Musikern. Kwabs kommt als letztes auf die Bühne, was natürlich very cool wirkt. Und er spielt mit Mütze… Mit MÜTZE!! Bei dieser sehr s´heißen Atmosphäre, naja gut denke ich mir. Mit Background wirkt alles sehr eingespielt und vertraut. Eine sehr schöne Abwechslung. Er bewegt sich sehr elegant auf der Bühne und augenscheinlich fühlt er dabei die Musik.

Neben Kwabs gefällt mir der Drummer, der sitzend und auch stehend auf sein drum set einkloppt.

Zwischen den Liedern gibt es als Überbrückung leichte Musik des Keyboards und des Backgrounds, was sehr entspannend wirk.

Nachdem man sich für mich schwer zu verstehende Aussprache gewöhnt hat läuft es aber. In seinen Liedern geht es viel um die Zeit die man nutzen und Träume die man verwirklichen sollte.

Zum erstaunen muss ich feststellen, dass manche im Publikum denken es wäre Hip Hop und deren Gesten adaptieren. Kwabs animiert sie, als auch er das feststellen muss, zum tanzen. Das wirkt auch und alle im Schuppen fangen das tanzen an. Kwabs besitzt eine wunderbare Stimmenverlagerung. Er hat die nötige Performance dabei drauf und lebt diese auch aus. Der Keyboarder macht auch ordentlich Party und mir fällt dabei auf, dass er irgendwas von Sacha Baron Cohen und Craig David hat, falls den noch jemand kennt. Die Musik ist eine, die jeder gerne nebenbei hört, sie macht eher fröhlich und ich stelle mir vor, dass man sie wunderbar im Auto hören kann. Natürlich muss zum Abschluss auch noch „Walk“ gespielt werden und man merkt, dass es des Bands Lieblingssong ist. Sie geben nochmal alles und auch ich habe Freude

dabei. Er verlässt danach als erster die Bühne. Im übrigen blieb die Mütze bis zum Schluss aufm Kopp.

von Marcel Butzkies