Home

Taglist:

Allgemein
Konzertbericht

Bands
Herrenmagazin
Love A

Locations
Kleine Freiheit



Datum: 09.05.2013

Herrenmagazin in Osnabrück

Vatertag mit alkoholfreiem Bier

Osnabrück (bf)    Vatertag fällt im Jahr 2013 auf den 09.05., der Tag an dem Herrenmagazin und Love A in die kleine Freiheit in Osnabrück einladen. Der Club ist sehr gut gefüllt, beide Bands strotzen nur so vor Spielfreude, betonen mehrfach, wie sehr ihnen der Abend gefällt und Sänger Deniz Jaspersen von Herrenmagazin hält zum Abschluss noch das passende Fazit für diesen Abend bereit.

Vatertag ohne Bollerwagen aber mit Musik von Herrenmagazin. Foto: Mark Haake

Doch beginnen wir von Anfang an. Das bedeutet in diesem Falle mit Love A, einem Quartett aus Trier, dass
Fotos vom Konzert
Homepage von Herrenmagazin
Homepage von Love A
vor wenigen Wochen ihr zweites Album "Irgendwie" veröffentlicht hat. An diesem Abend spielt sich die Band ohne jeglichen Zeitdruck, durch die zwei bisher erschienenen Alben. Schmettern dabei Weisheiten wie "Alles was ihr heute sagt, war gestern schon gelogen." (Zitat aus "Ramones") dem Publikum entgegen. Und die Konzertbesucher? Singen teilweise textsicher mit, tanzen und freuen sich über die Band, die grade auf der Bühne steht. Es ist klar: Nicht alle Besucher sind heute wegen Herrenmagazin gekommen. Viele freuen sich über Love A. Inklusive mir. Die Freude der Fans ist so groß, dass nach jedem Lied nicht nur lautes sondern auch langes Klatschen zu vernehmen ist. So lang, dass die Band den Applaus unterbrechen muss, um weiterspielen zu können. Ein Phänomen, das ich beim Auftritt einer Vorband noch nicht erlebt habe. Daran erkennt man, dass dies ein ganz besonderer Abend ist. Besucher rufen zwischendrin immer wieder ihre Liedwünsche, doch es scheint egal zu sein, was die Band spielt. Alles wird abgefeiert. Der ganzen Euphorie tut es auch keinen Abbruch, dass Love A immer wieder Seitenhiebe gegen die Stadt Osnabrück verteilen. Denn die meisten ihrer Ansagen landen, genau wie ihre Lieder, im Herzen der Fans. Nach 50 Minuten wird der Vierer dann aber quasi von der Bühne geschmissen. Es gibt deutliche Handzeichen, dass ihre Spielzeit mehr als ausgereizt wurde. Schade, ich hätte noch länger zuhören und mittanzen können.

"Ich bin froh, dass wir heute schwitzen"

Um 22.10 betreten Herrenmagazin die Bühne. Musikalisch passen sie eigentlich gar nicht so gut mit Love A zusammen. Zumindest nicht, wenn man Herrenmagazin nur auf Platte kennt. Live klingen die Songs zum Glück um einiges lauter und rauer. Dazu gesellt sich am heutigen Abend noch ein fähiger Tontechniker und das Publikum ist zufrieden. Egal welches Lied angespielt wird, sofort bricht Jubel im Zuschauerbereich aus. Es wird getanzt und gesungen, zumindest in den ersten vier bis fünf Reihen. Danach sieht man nur vereinzelte aktive Fans. Die meisten genügen sich mit einem stillen "auf die Bühne schauen". Trotzdem hat die kleine Freiheit inzwischen enorm hohe Temperaturen entwickelt. Das kommentiert Deniz Jaspersen auch sogleich: "Hier tropft es ja schon von der Decke. Oder bin ich das selber und der Schweiß läuft mir aus der Nase?". Egal, heute darf geschwitzt werden. Das letzte Konzert fand in Husum statt, die Besonderheit an dem Abend: Es gab eine Lüftung direkt hinter der Bühne und keiner hat geschwitzt. "Wenn man auf der Bühne nicht schwitzt, dann ist das wie…" und da gehen Deniz die Wörter aus. Jemand aus dem Publikum hilft aus "…alkoholfreies Bier!". Das finden alle Anwesenden eine gute Antwort und so wird der Vergleich beibehalten. Rund 90 Minuten erzählt und erspielt sich das Quartett die Sympathien der Fans. Dann wird es Zeit für das Fazit des Abends: "Heute ist alles geil. Love A geil. Ihr geil. Wir geil.".