Home

Taglist:

Allgemein
Konzertbericht

Bands
Box in the Attic
The Baseballs

Locations
Jovel



Datum: 17.05.2012

The Baseballs in Münster

The Baseballs erfinden die neuen westfälischen Spiele

Münster (ml)    Am gestrigen Abend spielten The Baseballs im Jovel in Münster. Nachdem das Konzert ursprünglich Open Air im Coconut Club stattfinden sollte wurde es auf Grund der Wettervorhersage in die Halle verlegt, wo die Rockabilly-Band, unter denen sich auch ein münsterländisches Mitglied befindet, gute Stimmung machen konnten.

The Baseballs ließen die Frauenherzen in Münster höher schlagen. Foto: Britta Flachmeier

Im Jovel hatten an diesem Abend die Münsteraner Box in the Attic die Ehre für The Baseballls das Konzert zu
Fotos zum Konzert
Homepage von The Baseballs
eröffnen. Die Lokalmatadoren konnten das Publikum mit ihrem partytauglichen Funk und der souligen Stimme von Caro Kuri schon anheizen. Einzig und allein die lange Spielzeit von 45 Minuten für eine Vorband wurde von Teilen des Publikums bemängelt.


Die westfälischen Spiele von Münster beginnen

Es dauert aber nicht lange bis The Baseballs mit "No Diggity" auf die Bühne gehen. Wer ab jetzt glaubt, die Liedtitel die in diesem Artikel genannt werden, alle von anderen Musikern als The Baseballs zu kennen, der hat Recht. The Baseballs sind eine Coverband, die moderne Popsongs im 50er-Jahre-Stil des Rockabillys interpretiert.
So auch "Hello", "Umbrella" oder "Candy Shop", welches die wohl bekanntesten Interpretationen sind, die The Baseballs zu bieten haben und die natürlich in keiner Setlist der Band fehlen dürfen.
Aber nicht nur die Songinterpretationen der Baseballs sind im 50er-Jahre-Stil gehalten. Auch die Band sieht wie eine typische Rockabilly-Band aus dieser Zeitära aus und unterscheidet sich in der Hinsicht nicht von etlichen Besuchern ihrer Show.
Diese sind vorwiegend jung und weiblich. In die ersten Reihen hat sich in Münster kein Mann verirrt. Dafür gibt es zwischendurch immer wied ein Kreischkonzert, wenn die Band mit dem Publikum interagiert.

Und Interaktion zwischen Publikum und Band findet auch in großem Maße statt. Extra für den Abend in Münster hat sich die Band die "westfälischen Spiele" einfallen lassen. Über den gesamten Abend gibt es vier dieser Mitmachspiele.
Zum ersten Spiel trägt die Band kurze Zitate auch Gedichten oder Songs, wie dem "Erlkönig", "What a wonderful world" oder "Life is life" vor und das Publikum singt die Zeilen nach.


The Baseballs packen ihr komplettes Showrepertoire aus

Auffällig ist nicht bloß das Erscheinungsbild der Band sondern auch, dass diese anscheinend aus Multitalenten an ihren Instrumenten besteht. Gerade die Sänger können zusätzlich noch alle Saxophon spielen, was sie in "Never Ever" zum Besten geben. Als Showeinlage wird auch schonmal mit in Flammen stehender Kleidung Klavier gespielt.

Zu kurz dürfen jedoch auch die westfälischen Spiele nicht kommen. Das zweite westfälische Spiel lässt die Band zu Roxettes "The Look" stattfinden. Es gilt zu Klatschen und dabei zu Tanzen. Fast nimmt das Konzert Züge eines Gospelchors an.
Wem das nicht reicht, der bekommt zu Snow Patrols "Chasing Cars" das dritte westfälische Mitmachspiel aufgebrummt Hier gilt es eine Einlage von einem crowdsurfenden Pianisten zu unterstüezen. Dieser spielt sein Solo auf einem Keyboard, welches sich auf einem ebenfalls crowdsurfenden Surfbrett befindet.

Zu Katy Perrys"Hot N Cold" holt die Band dann das gesamte Repertoire an Showeinlagen heraus. Pyrotechnik ist angesagt. Auf der Bühne befinden sich Flammenwerfer, die den Song unterstützen und das vierte westfälische Spiel einleiten. Zwei Mädels aus dem Publikum, die per Ziegelsteinwurf ausgewählt wurden, dürfen auf die Bühne. Janine und Jessica heißen die beiden, die den Refrain des Songs mitsingen dürfen.

Nach fast zwei Stunden gehen The Baseballs mit "I'm Yours" von der Bühne, um mit einer langen Zugabe noch Songs, wie "Quit Playing Games With My Heart" von den Backstreet Boys oder "Born This Way" von Lady Gaga zu performen und hinterlassen zahlreiche glückliche Gesichter.