Home

Taglist:

Allgemein
Konzertbericht

Bands
Funny van Dannen

Locations
JZ Kamp



Datum: 21.04.2012

Funny van Dannen begeistert Bielefelder Kamp

Es war die Liebe in Nordrheinwestfalen

Bielefeld (as)    Funny van Dannen bleibt ein Tausendsassa. Das Multitalent niederländischer Herkunft schreibt Bücher, malt Kunstwerke und macht außerdem noch sehr erfolgreich Musik. "Fischsuppe" ist bereits das dreizehnte Album und die dazugehörige Tour machte Halt in Bielefeld. Mehr als zwei Stunden bespaßte Funny das begeisterte Publikum und zeigte, warum er so heißt, wie er heißt.

Funny van Dannen stellte sein Programm Fischsuppe im JZ Kamp vor. Foto: Marcel Linke

Der erste prüfende Blick in den Saal des JZ Kamp bringt Verwunderung. Das Publikum ist saualt! Einige haben
Fotos zum Konzert
Homepage von Funny van Dannen
scheinbar ihre Enkel mitgebracht, denn auch eine Menge Kinder tummeln sich vor der Bühne. Der Grund für die generationsübergreifende Begeisterung ist schnell gefunden. Er betritt zur Prime Time 20:15 die Bühne und wird sie mehr als zwei Stunden lang nicht mehr verlassen. Sein Name: Funny van Dannen.

Mit einem tiefen Schluck aus der Weißweinflasche beendet er sein warm-up und bemerkt "der Wein schmeckt, wie der FC. Köln Fußball spielt". Zack, schon ist das Publikum wach und aufmerksam. Die markante Stimme des Liederschreibers ist geölt und das Konzert kann losgehen. Schon die ersten drei Lieder geben einen guten Einblick in sein Schaffen. "Narzissen pflücken", "Ergo-Versicherungsgruppe" und "Fischsuppe" sind wie eine short introduction to Funny van Dannen und zeigen was seine Musik ausmacht. Minimalistische Gitarrenbegleitung, humorvolle Texte mit absurden Wendungen, kombiniert mit Gesellschaftskritik und philosophischen Gedankenspielen. Was unvereinbar klingt, macht Funny mit einfachen Sätzen und eindringlicher, entwaffnender Ehrlichkeit möglich. Van Dannen könnte auch Mr. Themenvielfalt genannt werden, denn seine Setlist umfasst alles erdenkliche: Von Kapitalismus, Acker-Doping und Krieg über Radfahrer, berufstätige Tiere und Jesus, zum Liebesleben des Bundesadlers und herzlose Skelette.


"Rösler ist eine Altlast aus dem Vietnamkrieg - auch das haben die Amis uns angetan"

Funny kann uns zum Nachdenken bringen, vor allem aber bringt er uns zum Lachen. Zwischen den Liedern verzichtet er auf viel Gerede und bringt nur ab und an eine Spitze gegen vietnamesische Politiker oder ostwestfälischen Fußball.
Das Bielefelder Publikum hat jedenfalls seine Freude mit diesem Abend. Es wird geklatscht und mitgesungen. Das ungefähr zwölfjährige Mädchen neben mir singt enthusiastisch jedes Lied mit und lässt sich auf von den zotigen Anekdoten nicht irritieren.
Ja, Funny van Dannen macht musikalisch gesehen Kinderlieder, wenn da nicht die Texte wären. Zugegeben es sind simple Lieder dabei, denen es nur um den Witz geht. Doch kann der holländische fast-Profifußballer auch ernste Themen ansprechen und schwierige Sachverhalte in einfachen Worten präsentieren. Intellektueller Humor trifft hier auf rüde Sprache und genau das macht den besonderen Charme aus. "Manche nennen die Kanzlerin Atomlobbynutte", so ist das nunmal.

Das heutige Konzert macht Lust auf die neue CD "Fischsuppe" und da er auch die alten Hits wie "Schilddrüsenunterfunktion", "Schade Scheiße" und "menschenverachtende Untergrundsmusik" nicht vergessen hat, werden auch die alten Platten mit hoher Wahrscheinlichkeit wieder ihren Weg in die persönliche Playlist finden. - In diesem Sinne: Fang den Pudding!