Home

Taglist:

Allgemein
Konzertbericht

Bands
Dúné
Oadby

Locations
JZ Kamp



Datum: 19.09.2008

Live in Concert

Die sieben Super-Dänen von Dúné sind zurück!

Kamp Bielefeld (vv)    Am Freitag den 19.09.2008 war es wieder mal so weit: Dúné gaben sich nach ihrem ersten Auftritt im Januar 2008 im Bielefelder Forum das zweite Mal in diesem Jahr die Ehre, Bielefeld zu begnügen. Diesmal im kleinen aber feinen Kamp.

Bilder vom Konzert
Homepage von Dúné
Oadby bei MySpace


Um neun ging es los. Kurz nach neun Stand dann auch der Support des Abends, Oadby, auf der Bühne. Die vier Jungs machten ihre Sache wirklich gut: Ein Mischmasch aus Gitarren, elektronischen Tönen und Gesang klangen durch das Kamp. Der Großteil des Publikums war wirklich begeistert von den Jungs, da sie sich nicht nur musikalisch mit ihnen sympathisierten, sondern auch menschlich.

Knapp eine Stunde später: Die sechs Gefährten des Herrn Kolstrup machten sich auf die Bühne, spielten ihr Intro und kündigten somit ihren kleinen lockigen Blondschopf, der für den Gesang zuständig ist, an.

Sofort ging es total energiegeladen los, man wurde nach 2 Sekunden schon richtig gezwungen, seine Beine und auch alle anderen Körperteile in Bewegung zu setzen. Diese Bewegung setzte auch für die nächsten 90 Minuten nicht aus, es sei denn man war völlig erschöpft vom springen, tanzen, klatschen und herumschreien.

Die sieben Dänen wissen einfach, wie sie ihr Publikum zu begeistern haben. Vom Album "We are in there, you are out here" fehlte einfach nichts, was man hören wollte. Zudem gab es auch noch einen Leckerbissen vom nächsten Album, was momentan in der Fertigung ist. "D1" hieß der neue Song, und man kann sich auf einiges gefasst machen, was das neue Album angeht. Ganz ruhig und bedacht fing es an, und steigerte sich mit jeder Sekunde mehr, bis der Song irgendwann gänzlich explodierte und man nur noch mit offenem Mund dastand.

Tracks wie "Bloodlines", "Dry Lips", oder natürlich "80 years" wurden von den Fans euphorisch gefeiert. Trotz der eher kleinen Menge, die sich vor der Bühne tummelte (wir waren alle etwas verwundert..., vielleicht liegt es an dem nicht aktuellen deutschen Ableger der offiziellen Dúné-Seite) feierte Dúné zusammen mit dem Publikum eine riesen Party. Herr Kolstrup und auch seine sechs Mitstreiter Simon Troelsgaard, Cecilie Dyrberg, Ole Bjøern Søernsen, Piotrek Wasilewski, Malte Aarup-Søernsen und Danny Jungslund wissen einfach genau, wie man die Menge begeistert, wie man sie zum tanzen bringt und animiert das ganze Konzert hindurch solch eine Power zu geben, die sie sonst kaum aufbringen könnten.

Zum Schluss gab es sogar noch ein Cover von Kylie Minogues "In your eyes", was es laut Band nur gibt, wenn sie sich wohl fühlen, sie glücklich sind oder ein tolles Publikum haben. Hier kam wohl alles zusammen. Wahnsinns Leistung, allein schon zu siebt auf die Kamp-Bühne zu passen, dort Party zu machen, und das alles ohne ernsthaft verletzt zu werden. Vielen dank, Dúné, gerne wieder. Hoffentlich bald.