Home

Taglist:

Allgemein
Rheinkultur
Vorbericht

Bands
Blumentopf
Dick Brave & The Backbeats
Friska Viljor
Itchy
Jupiter Jones
Monsters of Liedermaching
Razorlight
Royal Republic
The Subways

Locations
Rheinauen



Datum: 02.07.2011

Open Air

Rheinkultur glänzt durch Line-Up

Bonn (m2w)    Lange Zeit sah es schlecht aus um das größte Umsonst & Draußen-Festival, die Rheinkultur. Bis vor einem halben Jahr blieb ungewiss, ob die finanziellen Mittel ausreichen, um das Festival statt finden lassen zu können. Doch jetzt steht das Line-Up für 2011 und es ist wirklich sehr hochkarätig.

Wann: Samstag, 02.07.2011
Wo: Rheinauen, Bonn
Eintritt: Frei!
Homepage zur Rheinkultur


Da wären zum einen mal die Headliner Dick Brave & The Backbeats auf der blauen Bühne und The Subways auf der roten Bühne. Das entspricht im weitesten Sinne Rockmusik vom feinsten.

Dick Brave mit seinen Backbeats nutzt diesen Sommer, um sich zurück zu melden. Viele Jahre hat man von ihm nichts gehört. Umso größer ist die Überraschung, dass er jetzt wieder Musik macht. Wer auf klassischen Rock'n'Roll steht sollte sich Dick Brave & The Backbeats nicht entgehen lassen.

The Subways sind nicht so wirklich weg gewesen. Doch, im letzten Jahr hat man kaum was von ihnen gehört. Sie machen einem die Entscheidung, an welcher Bühne man sich abends um 22:45 Uhr hinstellen soll nicht erleichtern. Ein neues Album wurde zwar noch nicht angekündigt, das benötigt man aber auch nicht auf Grund der Tatsache, dass die beiden ersten Alben schon genug ins Knie gehen. Wer tanzen und moshen möchte ist hier super aufgehoben.

Aber auch die grüne Bühne ist mit den Monsters of Liedermaching super aufgestellt. Wie der Name schon erkennen lässt handelt es sich hier um eine Band aus Liedermachern. Klingt im ersten Moment langweilig, ist es aber definitiv nicht. Live sind sie eine Macht, mit ein wenig Acoustic-Punk, viel Humor und ungeplanten Bühneneinlagen. Wie Die Ärzte, nur im Sitzen.

Nicht zu vergessen, ist aber auch das Mittelfeld, welches gerade auf den beiden großen Bühnen, der Blauen und der Roten, hervorragend besetzt ist. Hier sind u. a. die amerikanischen Indie-Rocker Razorlight am Start. Sowohl im Studio als auch live eine beeindruckende atmosphärische Band. Im Hip Hop-Bereich lassen sich Blumentopf aufzählen und für die härteren Rockgangarten sorgen Jupiter Jones, Royal Republic und Itchy Poopzkid. Das ganze wird durch einen Auftritt der bezaubernden Schweden Friska Viljor abgerundet.

Schon jetzt lässt sich ein Fazit aussprechen. Obwohl es für dieses Jahr sehr schlecht um die Rheinkultur stand, hat man es mit Dick Brave, The Subways und Razorlight quasi geschafft sich ein Headlinertrio für zwei Bühnen zu buchen. Zusammen mit den vorher aufgezählten Bands ist das Line-Up dieses Jahr so toll bestückt, dass es die letzten Jahre sogar in den Schatten stellt.