Home

Taglist:

Allgemein
Rock im Sektor
Vorbericht

Bands
Broilers
Fort Minor
Irie Révoltes
Kraftklub
Linkin Park
Turbostaat

Locations
Esprit Arena



Datum: 05.09.2015

Rock im Sektor 2015

MLK etabliert neues Ein-Tages-Festival in Nordrhein-Westfalen

Düsseldorf (ml)    Im September gibt es mit Rock im Sektor einen Nachfolger von Rock im Pott. Das damals als Zwillingsfestival zu Rock'n'Heim veranstaltete Festival findet nun quasi zwei Wochen nach Rock'n'Heim statt unter anderem Namen und in einer anderen Stadt.

Linkin Park werden das neue Festival "Rock im Sektor" der Marek Lieberberg Konzertagentur headlinen. Foto: Marek Lieberberg Konzertagentur

Dennoch bleibt vieles gleich. Rock im Pott holte großartige Bands, wie die Red Hot Chili Peppers, Placebo, System of a Down und Tenacious D. in die überdachte Veltins Arena nach Gelsenkirchen. Ebenso überdacht ist das Fußballstadion der Düsseldorfer. Die Esprit Arena wird zur Kulisse für den Nachfolger von Rock im Pott: Rock im Sektor.

Was auch gleich bleibt ist die hochkarätige Auswahl an Bands, die bei der Veranstaltung der Marek Lieberberg Konzertagentur spielen.

Als Headliner haben sich Linkin Park angekündigt. Bekannt geworden sind Linkin Park in Deutschland durch ihren Nu-Metal-lastigen Sound, der Singles, wie „One Step Closer“, „Crawling“ oder „In The End“ weit nach oben in die Charts katapultiert hat. Zusammen mit Jay-Z veröffentlichten Linkin Park den Hit „Numb/Encore“. Im Jahr 2010 gab es dann einen Stilbruch. Mit „A Thousand Suns“ und „Living Things“ wendeten sich Linkin Park mehr der elektronischen Musik zu.
„The Hunting Party“, erschienen 2014, brachte die Band, die im Jahr 2012 noch Headliner bei Rock am Ring war, wieder zurück zur Rockmusik.

Mit den Broilers sind als Co-Headliner Lokalmatadoren verpflichtet worden. Die Punkrockband, die beim Label der Toten Hosen angestellt ist, hat einen rasanten Aufstieg hingelegt. Vor gar nichtmal allzu langer Zeit haben sie bei Rock am Ring noch die Clubstage bespielt, galten damals aber schon bei Fans als Geheimtipp. Nach einer ausverkauften Clubtour und Alben, wie „Santa Muerte“ und „Noir“ bespielt die Band mittlerweile große Hallen, ist auf immer mehr Festivals als Headliner gebucht und darf natürlich auch bei der Premiere von Rock im Sektor in ihrer Heimatstadt nicht fehlen.

Einen ebenso rasanten Aufstieg haben Kraftklub erlebt. Erst zwei Alben hat die Band veröffentlicht, wird aber dennoch im Radio rauf und runter gespielt. Schon früh spielten sie im Vorprogramm der Beatsteaks und von Casper. Die Hallen, die Kraftklub damals als Vorgruppe bespielte, bespielen sie nun aber als Main Act. In Liedern, wie „Songs für Liam“ und „Unsere Fans“ beweist die Band, dass sie einen unvergleichbaren Humor haben, der den Musikhörern hierzulande aber sehr gefälllt.

Mit Fort Minor steht neben Linkin Park gleich noch ein Nebenprojekt der Band auf dem Line-Up. Rapper Mike Shinoda betätigt sich mit dieser Band und hat ein Alternative-Hip-Hop-Projekt gestartet.

Ein wenig aus der Reihe tanzen die Irie Révoltés. In Deutschland konnten sich die Heidelberger mit ihrem Reggae, bei dem viele Texte auf Französisch gesungen werden und politische Themen ansprechen, in der Festivalszene einen Namen machen.

Als Opener spielt auf dem Festival die Flensburger Punkrockband Turbostaat. Nach ihrem Album „Vormann Leiss“, sind sie aus der Punkrockszene nicht mehr wegzudenken. Gerade erst spielten sie den Nachfolger zu „Stadt der Angst“ im Studio ein, so dass man bei Rock im Sektor gespannt auf neues Material sein darf.

Wann: Samstag, 05. September 2015, 14:40 Uhr
Wo: Esprit Arena, Düsseldorf
Tickets: ab 67 Euro an allen bekannten Vorverkaufsstellen
Alle Infos unter: mlk.com