Home

Taglist:

Allgemein
Deichbrand
Vorbericht

Bands
Alligatoah
Always Wanted War
Average Engines
Biffy Clyro
Blackmail
Booka Shade
Boy Hits Car
Broilers
Caliban
Callejon
Celine Love
Chase & Status
Cro
Das Pack
De Fofftig Penns
Die Apokalyptischen Reiter
Egotronic
Elektrizzl
Exclusive
Faun
Feine Sahne Fischfilet
Findus
Frank Turner
Gentleman
Gramatik
Guano Apes
Heaven Shall Burn
His Statue Falls
In Extremo
Intergalactic Lovers
Irie Révoltes
Jan Delay
Jupiter Jones
K.I.Z.
Kafkas
Katzenjammer
La Confianza
Le Fly
Mad Caddies
Marteria
Massendefekt
Maximo Park
MC Fitty
Millencolin
Moonbootica
Only Crime
Paint Me Picasso
Paul Kalkbrenner
Prinz Pi
Radio Havanna
Razz
Revolverheld
Russkaja
Samy Deluxe
SDP
Sick of it All
Star Sounds Orchestra
Subway to Sally
Terrorgruppe
The Hives
The Intersphere
The Jezabels
The Prodigy
Triggerfinger
Turbostaat
Westbam
Wirtz
Wohnraumhelden

Locations
Seeflughafen



Datum: 17.07.2014

Deichbrand 2014

Nach dem Hurricane wird in Cuxhaven weiter gerockt

Cuxhaven (ml)    Auch 2014 geht das Deichbrand in die nächste Runde. Nachdem es seit letztem Jahr das Omas-Teich-Festival nicht mehr gibt, ist das Deichbrand-Festival das größte Juli-Festival, wenn es um Indie und Alternative im hohen Norden geht. Auch dieses Jahr darf man sich wieder auf ein grandioses Line-Up gefasst machen.

Schottlands Finest. Biffy Clyro headlinen das diesjährige Deichbrand Festival. Foto: Warner Music Group

Beim Deichbrand bestimmt nicht nur die Masse, sondern auch die Klasse. Als eines von wenigen Festivals deutschlandweit schafft das Cuxhavener Event es, nicht nur viele sondern auch ziemlich starke Musiker auf einen Fleck zu buchen.

Allein unter den Headlinern finden sich zwei sehr zugkräftige britische Pferde. Mit The Prodigy spielt die größte Techno-Combo, die es weltweit gibt auf dem diesjährigen Deichbrand. Ihre Shows sind grandios und vor allen Dingen im Dunkeln zu genießen, wenn die Stroboskope und Lichtwechsel richtig zum Ausdruck kommen.
Mit Biffy Clyro sind Scotlands Finest auf dem Festival vertreten. Gerade erst ist die Indie-Rock-Band in die Riege der Headliner-Anwärter mittelgroßer Festivals aufgestiegen. Mit "Black Chandelier" konnten Biffy Clyro auf allen Radiosendern durchbrechen. Damit hinkt Deutschland etwas hinterher. Bis zu ihrem vorletzten Album füllten Biffy Clyro hier nur die Clubs. In England waren es schon die Mehrzweckhallen. Folgerichtig headlinten sie dort bereits das zweitgrößte Festival Reading/Leeds vor über 100.000 Besuchern.
Abgerundet werden die Headliner durch den charmanten Jan Delay mit seiner Disko No. 1. Mit seinem aktuellen Album "Hammer & Michel" hat er seinen zuvor sehr funkigen Sound einfach mal neu entworfen und den Rock für sich entdeckt. Natürlich alles weiterhin in typischem Jan-Delay-Stil.

Das Mittelfeld des Deichbrand Festivals liest sich jedoch ungefähr genauso spannend, wie die Headliner. Herausragend sind hier unter anderem die Düsseldorfer Punkrocker Broilers, Schwedens beste Band The Hives, Frank Turner sowie Maximo Park.
Wer mehr Wert auf Hip Hop legt wird mit Marteria und Cro sehr glücklich.
Insgesamt, so richtig unbekannte oder schlechte Bands sucht man im Line-Up des Deichbrands vergeblich. Es kommen eher sogar Musiker, die sich sonst nur selten in Deutschland blicken lassen, wie zum Beispiel Sick of it All. Und auch die deutsche Musikszene schickt nur ihre besten Pferde ins Rennen: Guano Apes, Jupiter Jones, Gentleman, Samy Deluxe und Prinz Pi sind nur wenige der Namen, die im Line-Up des diesjährigen Deichbrands stehen.

Tickets für das Festival,welches vom 17. - 20. Juli 2014 auf dem Seeflughafen Cuxhaven/Nordholz stattfindet gibt es ab 112 Euro für alle Festivaltage. Für die Tage Freitag bis Sonntag gibt es ab 63 Euro Tagestickets.

Alle Infos zum Festival unter: http://www.deichbrand.de